Wegen der Landung eines Rettungshubschraubers musste am Samstagnachmittag die A66 gesperrt werden. (Symbolbild)
+
Wegen der Landung eines Rettungshubschraubers musste am Samstagnachmittag die A66 gesperrt werden. (Symbolbild)

Hubschrauber-Landung

Lara kommt in Auto auf A66 zur Welt: Mutter und Tochter sind wohlauf

  • Leon Schmitt
    VonLeon Schmitt
    schließen

Der Verkehr auf der A66 bei Fulda ist am Samstagnachmittag kurz zum Erliegen gekommen. Ein Hubschrauber landete auf der Autobahn, um bei der Geburt eines Kindes zu helfen.

Fulda/Bad Soden-Salmünster - Die Geschichte des 17. Juli 2021 werden Lara und ihre Eltern wohl irgendwann synchron erzählen können. Denn an diesem Samstagnachmittag ist das Mädchen auf die Welt gekommen - nicht etwa in einem Krankenhaus, sondern auf der A66 bei der Anschlussstelle Fulda-Süd.

Lara hatte es offenbar so eilig, das Licht der Welt zu erblicken, dass sie bis zum Krankenhaus nicht mehr warten wollte. Bereits auf der Fahrt von Bad Soden-Salmünster, wo die Familie laut Polizei wohnt, nach Fulda war es soweit. Die Eltern alarmierten Rettungskräfte zur Hilfe bei der Entbindung. Glücklicherweise verlief die Geburt so reibungslos, wie eine Geburt in einem Auto auf der Autobahn verlaufen kann. „Alles ist in bester Ordnung“, sagt Polizeisprecher Hartmut Kling, der mit dem Vater des Kindes telefoniert hatte.

Fulda: Baby kommt auf A66 zur Welt - Hubschrauber landet auf Autobahn

Seinen Geburtstag hätte das kleine Mädchen wohl in keinem größeren Rahmen feiern können. Für Laras „Ankunft“ stoppte sogar der Verkehr auf der Autobahn in Richtung Fulda - und zwar nicht wegen des Staus zum Start der Sommerferien. Ein Rettungshubschrauber landete auf der A66. Ein Notarzt vergewisserte sich, dass es Lara und ihrer Mutter gut geht.

„Nach wenigen Minuten konnte die Sperrung der Autobahn wieder aufgehoben werden“, berichtet Polizeisprecher Kling. Es seien keine größeren Maßnahmen nötig gewesen, weil sich Mutter und Tochter in einem guten Zustand befunden hätten. Mit einem Rettungswagen wurden die beiden ins Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren