Das Auto einer 36-jährigen Fahrerin wurde am Montagmorgen auf der A66 bei Fulda über eine Leitplanke katapultiert.  (Symbolfoto)
+
Das Auto einer 36-jährigen Fahrerin wurde am Montagmorgen auf der A66 bei Fulda über eine Leitplanke katapultiert. (Symbolfoto)

Unfallserie hält an

Plötzlicher Starkregen sorgt auf A66 für Unfall - Pkw wird über Leitplanke katapultiert

Die seit gestern andauernde Unfallserie auf der A66 reißt nicht ab: Gegen 10 Uhr kam es auch am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde ein Auto über eine Leitplanke geschleudert.

Neuhof - Die Polizei Osthessen berichtete in einer Mitteilung von dem Unfall. Demnach waren eine 36-jährige Fahrerin und ihr 34-jähriger Mitfahrer auf der Strecke zwischen Neuhof Nord und dem Dreieck Fulda unterwegs, als plötzlich Starkregen einsetzte. „Hierbei verlor die 36-jährige Fahrzeugführerin aus der Gemeinde Flieden aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen die auf der Mittellinie befindliche Betonschutzwand“, teilte die Polizei mit.

Fulda: Starkregen sorgt für Unfall auf A66 - Pkw fliegt über Leitplanke

Von dort sei der Pkw nach rechts gerutscht und über die am rechten Fahrbahnrand befindliche Schutzplanke katapultiert worden, wo er letztendlich in einem Graben zum Stehen kam. Die Fahrzeugführerin und ihr Mitfahrer blieben unverletzt. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Laut Polizei wurden zudem mehrere Meter Schutzplanke der A66 durch den Unfall beschädigt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 12.000 Euro geschätzt.

Der Vorfall schließt sich an eine Reihe von Unfällen an, die sich seit Sonntagabend auf der A66 ereigneten. Zum einen kam es bei Flieden zu einem Unfall, bei dem sich ein 20-Jähriger aus einem Autowrack befreien musste, zum anderen wurden bei Eichenzell eine 19-Jährige und ihr Mitfahrer verletzt, als ihr Auto in die Leitplanke geriet. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren