Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Samstagmorgen auf der A 7 ereignet.
+
Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Samstagmorgen auf der A 7 ereignet.

Polizei sucht den Lkw-Fahrer

Tödlicher Unfall auf der A 7 (Fulda-Mitte): Motorradfahrer (18) stirbt nach Zusammenstoß mit Lkw

Ein 18-jähriger Motorradfahrer ist am Samstagmorgen auf der A 7 (Anschlussstelle Fulda-Mitte) tödlich verunglückt. Ein Lkw-Fahrer, der am Unfall beteiligt war, hat sich von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei ermittelt.

  • Ein 18 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Unfall auf der A 7 ums Leben gekommen
  • Der Unfall ereignete sich zwischen dem Fuldaer Dreieck und Fulda-Mitte
  • Die Polizei sucht nach dem beteiligten Lkw-Fahrer

Fulda - Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 5.40 Uhr zu dem tödlichen Unfall auf der A 7 zwischen dem Fuldaer Dreieck und der Anschlussstelle Fulda-Mitte.

Laut den Beamten war das mit zwei Personen besetzte Motorrad auf der Autobahn in Richtung Norden unterwegs. Nachdem der 18-jährige Fahrer - etwa einen Kilometer vor Anschlussstelle Fulda-Mitte - mehrere Autos überholt hatte, wollte er wieder einscheren.

Tödlicher Motorradunfall auf der A 7: 18-Jähriger erliegt schweren Verletzungen

Beim Wiedereinscheren auf den rechte Fahrstreifen prallte das Motorrad gegen einen dort fahrenden Lkw. Durch den Aufprall wurden der 18-jährige Motorradfahrer aus dem Raum Hünfeld und seine Beifahrerin zunächst schwer verletzt. „Der 18-jährige Motorradfahrer erlag nun seinen schweren Verletzungen im Klinikum Fulda“, teilt die Polizei in einer späteren Meldung mit.

Der Unfall ereignete sich kurz vor der Anschlussstelle Fulda-Mitte.

Der Fahrer des Lkw, auf den das Motorrad prallte, hat sich nach dem Zusammenprall von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei sucht nach dem Unfallbeteiligten. Wer Hinweise zum Lastwagen oder dem Fahrer geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 1050 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/online-wache zu melden.

Gutachter soll Ursache des tödlichen Unfalls auf der A 7 klären

Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ist bislang unklar. Ein Gutachter war vor Ort, um den Unfallhergang im Detail zu rekonstruieren.

Wegen des Unfalls kam es auf der A 7 zwischen dem Fuldaer Dreieck und der Anschlussstelle Fulda-Mitte zu Verkehrsbehinderungen. Die Fahrzeuge wurden zwischenzeitlich über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (lio)

Ein tödlicher Unfall hatte sich im Juli in Pfordt ereignet. Kurz darauf war ein E-Bike-Fahrer in Ebersburg tödlich verunglückt.

Lesen Sie hier: Erneut gab es auf der A 7 (Fulda-Mitte) einen schweren Verkehrsunfall - Ein Sprinter krachte in einen Lkw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema