Die Schranke wurde nach dem Unfall auf die Fahrbahn gerollt, das Flugzeug untersucht.
+
Die Schranke wurde nach dem Unfall auf die Fahrbahn gerollt, das Flugzeug untersucht.

Unglück im Herbst 2018

Absturz auf der Wasserkuppe: Prozess gegen Pilot des Fliegers beginnt

Eine Mutter und ihre beiden Kinder sind im Herbst 2018 bei einem Flugzeugunglück auf der Wasserkuppe ums Leben gekommen. Der Prozess gegen den Piloten beginnt kommende Woche. 

Fulda - Der damals 56-Jährige aus Ludwigshafen steht am kommenden Dienstag wegen fahrlässiger Tötung vorm Landgericht Fulda. Ihm wird vorgeworfen, am Sonntag, 14. Oktober 2018, bei der Landung mit seiner einmotorigen Propellermaschine auf der Wasserkuppe den Tod dreier Menschen verursacht zu haben. Eine Mutter (39) und ihre Kinder (elf und zwölf Jahre) aus Sinntal wurden auf einem Gehweg von dem Flugzeug erfasst und getötet.

Fulda: Absturz auf der Wasserkuppe - Prozess gegen Pilot des Unglücksfliegers beginnt

Im Flugzeug, das in Mannheim gestartet war, saßen vier Passagiere. Laut Anklage war die Maschine überladen und bei der Landung zu schnell, so dass sie über die Landebahn hinweg schoss. Erst deutlich verspätet habe der Angeklagte versucht durchzustarten, heißt es. Acht Gerichtstermine sind angesetzt. (jev)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema