Kinder, Erzieherinnen und Bürgermeister freuen sich vor der Projekt-Info-Wand, dass sie nun viel über Wildbienen erfahren werden.
+
Kinder, Erzieherinnen und Bürgermeister freuen sich vor der Projekt-Info-Wand, dass sie nun viel über Wildbienen erfahren werden.

Umweltbildung für Kinder

Biosphären-Kita ruft Artenschutzprojekt für Wildbienen ins Leben - und wird gefördert

Als innovative Initiative für Umweltbildung wurde das Artenschutzprojekt „Die wilden Bienchen aus Poppenhausen“ von der Postcode-Lotterie ausgewählt und erhielt dafür eine Förderung über 18.400 Euro. 

Poppenhausen - Der Audi-Stiftung für Umwelt gefiel das Projekt ebenfalls, und sie legte noch mal 2500 Euro drauf. Zu Beginn des vergangenen Jahres hatte sich das Leitungsteam der Kindertagesstätte RhönKinder-Haus Poppenhausen (Kreis Fulda) bei der Post-Code-Lotterie um ein Naturschutzprojekt beworben. „Die Bewerbung aus der Rhöngemeinde war authentisch: Schließlich ist die Konzeption für den Betrieb der neuen Kindertagesstätte auf das Thema Natur erleben ausgerichtet, hat einen Wald-Tag im Wochenprogramm und erhielt im Frühjahr das Prädikat ‚Biosphären-Kita‘“, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde.

Zum Wilde-Bienchen-Projekt zählen einige Bausteine: Die Anbringung von Nistkästen auf dem Freigelände der Kindertagesstätte, die Herstellung und Montage der Projekt-Tafel mit den Logos der Projektpartner, die einzelnen Module für die Wildbienen-Wand, die Wildbienen-Nistmodule, die Info- und Lehrtafeln sowie der Aufbau und das Befüllen von zwei Hochbeeten mit spezieller Erde. Abgerundet wird die Konzeption mit der Ausgabe von umweltbildenden kindgerechten Lehrbüchern.

Fulda: Artenschutzprojekt für Wildbienen von Biosphären-Kita wird gefördert

„Was viele Menschen nicht wissen ist, dass die Wildbienen für die Bestäubung unserer Pflanzen wichtig sind. Sie sichern nicht nur die Ernteerträge in der Landwirtschaft, sondern auch das Überleben zahlloser Wildpflanzen. Vielfach werden sie mit Wespen oder Fliegen verwechselt. Wildbienen sind durch eine zunehmend industrielle Landbewirtschaftung mit Pestizideinsatz sowie der Zerstörung wichtiger Lebensräume in ihrem Bestand gefährdet“, all das erfährt man laut Mitteilung auf den Info-Tafeln. (Lesen Sie hier: Imker aus Hünfeld bietet hochwertigen Zuchtstoff für Bienen an)

Das Projekt wolle nicht nur Informationen geben, sondern die Menschen auch zum Umdenken anregen. „Mit der Installation einer in dieser Form in der ganzen Bundesrepublik Deutschland bislang wohl einzigartigen, modernen und sehr langlebigen Wildbienen-Wand, werden die Jüngsten der Gemeinde in pädagogisch wertvoller Form bewusst an das Thema Wildbienen-Schutz herangeführt“, erklärt Bürgermeister Manfred Helfrich (CDU). Da Mauerbienen, also die bevorzugten Besiedler einer solchen Wand, überhaupt nicht aggressiv seien, könnten sich die Kinder der Kindertagesstätte RhönKinder-Haus den Insekten gefahrlos nähern und diese auch in ihrem emsigen Treiben live erleben.

Wildbienchen-Projekt in Kita - Umweltbildung im „RhönKinderHaus“

Gleichfalls soll das Projekt dafür sorgen, dass die Kinder den Respekt und die Achtung für die Artenvielfalt erlernen und wichtige Zusammenhänge in spielerischer Form erkennen.

Der Kindertagesstätte unter der Leitung von Jasmin Stumpf und Julia Teppich sei es mit ihrem Team und mit Unterstützung von Bürgermeister Manfred Helfrich gelungen, das Wildbienchen-Projekt zu initiieren, es umzusetzen und eine pädagogisch hochwertige Projektbegleitung auf den Weg zu bringen. (Lesen Sie hier: Der gelbe Alleskönner - Deshalb ist Raps für Bienen so wichtig)

„Das Umweltprojekt ‚Die wilden Bienchen von Poppenhausen‘ wird künftig ein Teil der Umweltbildung in der Kita RhönKinderHaus sein“, erklärte Leiterin Stumpf abschließend. (ic)

Das könnte Sie auch interessieren