Aueweiher Fulda Luftbild Segelflughalle
+
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern (hier oben und unten rechts) in Fulda ab. (Archivfoto)

Neue Filteranlage

Aueweiher in Fulda werden zusammengelegt: Arbeiten laufen - Bagger tragen Verbindungsweg ab

  • Hanna Wiehe
    vonHanna Wiehe
    schließen

Die beiden Aueweiher in Fulda werden zusammengelegt. Die Arbeiten haben am 25. Mai begonnen. Bagger tragen den Verbindungsweg, der beide Weiher trennte, ab.

Fulda - Die Stadt Fulda möchte beide Weiher zusammenlegen, um die Wasserqualität zu verbessern. Um das zu erreichen, wird am Südufer – da, wo der Aueweiher an den Westring grenzt – eine Filteranlage gebaut.

Am Dienstag nun haben die Baggerarbeiten für die Zusammenlegung begonnen. Noch ist der Graben nicht groß, wo das Wasser beider Weiher ineinanderfließt. Dort, wo man bislang auf einem Weg hindurchspazieren konnte, stehen Bauzäune.

Fulda: Aueweiher werden zusammengelegt - Bagger tragen Verbindungsweg ab

Südlich der Aueweiher wurden Baustellen- und Lagerflächen angelegt, die über eine neu geschaffene Baustraße angefahren werden, teilt die Stadt auf Nachfrage zum aktuellen Stand der Arbeiten mit. Diese sei jedoch temporär errichtet worden. Zum Schutz der angrenzenden Bäume habe man auch hier großflächig Bauzäune aufgestellt. Rohrleitungen seien schon angeliefert und geschweißt worden.

Die wohl sichtbarste Veränderung betrifft aber den Bereich, an dem die Insel entstehen soll. Sie liegt künftig etwa in der Mitte des Weihers; auf ihr soll die Natur besonders geschützt sein. Dort wurden die Wegebefestigungen und die Beleuchtung zurückgebaut. Eine neue Verbindung für Strom- und Glasfaserkabel sei geschaffen worden. Darüber hinaus seien verschiedene Maßnahmen zugunsten des Naturschutzes vorgenommen worden – wie das Anlegen einer künstlichen Eisvogelbrutwand, ergänzende Bepflanzungen und das Belassen von Totholz.

Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern in Fulda ab, damit ein großer Weiher entsteht.

Im Bereich der nördlichen Aueweiher wurde ein provisorischer Überlauf angelegt, durch den das Wasser dort auf seine neue Höhe angestaut wird, berichtet die Stadt. Das sei zum Ausgleich der derzeit noch unterschiedlichen Wasserstände der Weiher erforderlich.

Fotostrecke: Aus zwei Weihern wird einer - In Fulda starten Bauarbeiten am Aueweiher

Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern ab, damit ein großer Weiher entsteht. Fulda
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern in Fulda ab, damit ein großer Weiher entsteht. © Hanna Wiehe
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern ab, damit ein großer Weiher entsteht. Fulda
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern in Fulda ab, damit ein großer Weiher entsteht. © Hanna Wiehe
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern ab, damit ein großer Weiher entsteht. Fulda
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern in Fulda ab, damit ein großer Weiher entsteht. © Hanna Wiehe
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern ab, damit ein großer Weiher entsteht. Fulda
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern in Fulda ab, damit ein großer Weiher entsteht. © Hanna Wiehe
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern ab, damit ein großer Weiher entsteht. Fulda
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern in Fulda ab, damit ein großer Weiher entsteht. © Hanna Wiehe
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern ab, damit ein großer Weiher entsteht. Fulda
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern in Fulda ab, damit ein großer Weiher entsteht. © Hanna Wiehe
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern ab, damit ein großer Weiher entsteht. Fulda
Bagger tragen den Verbindungsweg zwischen den beiden Aueweihern in Fulda ab, damit ein großer Weiher entsteht. © Hanna Wiehe

Ab Mittwoch, 26. Mai, soll die östliche Verbindung zur Abtrennung der Mittelinsel vom Uferbereich weiter ausgeschachtet werden. Die Baustraße, die ausgelegt wurde, um die Wurzeln der Bäume zu schützen, wird zurückgebaut. Wurzelstöcke der gefällten Bäume werden entfernt. Und: An der westlichen Verbindung – also gegenüber der Stelle, wo am Dienstag schon ein Graben zu sehen war – werden als Vorbereitung zur Abtrennung der Mittelinsel vom Uferbereich Betonfundamente abgebrochen. Danach erfolgt die Ausschachtung dieses Bereiches. Bis Juni sollen die Arbeiten im Bereich der Mittelinsel dauern, teilt die Stadt mit.

Wer in den vergangenen Tagen rund um die Weiher unterwegs war, hat sie sicher schon ausgemacht: lange Rohre, die am Ufer liegen. Diese sollen das Wasser von den Weihern zur Filteranlage hin und wieder zurückleiten. In den kommenden Monaten stehen weitere Arbeiten an. Sie sollen voraussichtlich Ende September abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema