Farbenspiel im Kurpark: Unter anderem wird der Gradierpavillon wieder illuminiert.
+
Farbenspiel im Kurpark: Unter anderem wird der Gradierpavillon wieder illuminiert.

Umdenken wegen Corona-Pandemie

Bad Salzschlirf: Bis September Lichtersommer statt Lichterfest

  • Norman Zellmer
    vonNorman Zellmer
    schließen

Lichterfest einmal anders: Weil die Großveranstaltung mit mehreren Tausend Besuchern an einem Wochenende wegen der Coronakrise nicht stattfinden kann, haben sich die Organisatoren etwas einfallen lassen.

Bad Salzschlirf - „Trotz Absage haben wir einen Ersatz gefunden“, sagt Jörg Peters vom Marketing der Touristik und Service Gesellschaft stolz. Man wolle in der Pandemie den Ortskern „coronakonform beleben“. Statt einer zentralen Großveranstaltung im August – dem Lichterfest – soll es bis in den Herbst hinein viele einzelne kleinere Veranstaltungen geben, die Besucher, Touristen und Ausflügler anlocken sollen, die nach dem Lockdown für mehr Frequenz und Umsatz in Cafés und Geschäften sowie Buchungen in Restaurants und Hotels führen sollen.

Diesen „Lichtersommer“ hat offenbar auch die Landesregierung überzeugt: Beim diesjährigen Innenstadt-Wettbewerb „Ab in die Mitte“ hatte der Kurort für sein im Juni eingereichtes Konzept „Wir lassen unseren Kern erleuchten“ 8000 Euro gewonnen. In der Coronakrise waren unter dem Titel „Zusammen handeln“ Ideen zur (Wieder-)Belebung und Vitalisierung der Ortskerne gefragt.

Lichtersommer in Bad Salzschlirf bis 6. September

Das Siegergeld soll mit weiteren 5000 Euro Eigenmitteln der Kommune verwendet werden, ein buntes Potpourri kultureller, sportlich-gesundheitlicher und musikalischer Events auf die Beine zu stellen. Die Eckpunkte stehen fest, wie Peters erklärt. „Wir legen den Fokus auf vier Punkte“: Das sind Elemente des Lichterfests, das örtliche Heilwasser sowie die Themen Gesundheit und Kultur. „Das passt zu uns.“

Weil ein dreitägiges Lichterfest inmitten der Coronakrise nicht möglich ist, an dem traditionell Tausende Besucher an das Flüsschen Altefeld kommen, um teils dicht gedrängt abendliche Wasserspiele im beleuchteten Kurpark zu sehen, werden ab Freitag, rund zweieinhalb Wochen lang bis 6. September der Kurpark sowie Gebäude darin und darum bunt angestrahlt. Durch die zeitliche Streckung soll Gedränge im Park vermieden werden; Besucher können auch unter der Woche anreisen, um bei einem Ausflug und bei freiem Eintritt die abendlichen Illuminationen zu sehen – so der Plan.

Musik, Luftgaukler und Kindertheater erwarten die Besucher

Zudem soll es wie beim klassischen Lichterfest Musik geben: Im Park, in Gesundheitskliniken und im Kulturkessel treten ebenfalls bis Anfang September Bands und Ensembles auf. Karten gibt es unter anderem bei der Tourist-Info. Die Besucherzahl ist natürlich begrenzt. Zur Nachverfolgung müssen Kontaktdaten angegeben werden.

Passend zu Musik und Gesang soll es jeweils ein kulinarisches Angebot geben. Eingestreut sind zudem an weiteren Tagen Auftritte von Luftgauklern auf dem Seil, Kindertheater sowie Kräuter- und historischer Spaziergang im Ort. „Es wird klein und unkompliziert“, fasst Peters zusammen. Und alles stehe natürlich unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Pandemie.

„Heilwasser-Überraschung" und Yoga-Flashmob

Ein weiterer zentraler Punkt der Veranstaltungsreihe, zu dem der Marketing- und Tourismusexperte jedoch noch nicht viel verraten will, soll das natürliche Heilwasser bilden. Es ist zentral für den Kur- und Heilort, weswegen es bei der Aktion „Wir lassen unseren Kern erleuchten“ nicht fehlen soll. Peters verspricht eine Überraschung, um das Thema (Heil-)Wasser zu inszenieren. Details dazu gibt es aber noch nicht.

Ebenfalls noch wenig bekannt ist zu einer weiteren Veranstaltung, die möglicherweise aber überregional für Furore sorgen könnte: Geplant ist ein sogenannter Yoga-Flashmob. Laut Peters passt dieser gut zum „Ab in die Mitte“-Wettbewerb: Mit Yoga können Teilnehmer ihre innere Mitte in der Coronakrise (wieder-)finden und sich in Balance bringen. Bei dem Flashmob sollen sich Freizeitsportler und Yoga-Begeisterte wie bei einer spontanen Aktion zusammenfinden, um im Kurpark unter Anleitung gemeinsam eine Yoga-Stunde zu absolvieren.

Das könnte Sie auch interessieren