Wegen Arbeiten an der Frankfurter Straße wird der Einmündungsbereich der Kohlhäuser Straße voll gesperrt.
+
Wegen Arbeiten an der Frankfurter Straße wird der Einmündungsbereich der Kohlhäuser Straße voll gesperrt.

Ab 5. November

Umgestaltung der Frankfurter Straße: Einmündungsbereich Kohlhäuser Straße voll gesperrt

Die Arbeiten an der Frankfurter Straße in Fulda gehen in die nächste Bauphase. Ab dem 5. November wird deshalb der Einmündungsbereich der Kohlhäuser Straße voll gesperrt.

Fulda - Nachdem im Juni dieses Jahres der erste Bauabschnitt zur Umgestaltung und zum Ausbau der Bundesstraße 254, Frankfurter Straße, in Fulda abgeschlossen wurde, laufen die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt jetzt seit rund zwei Monaten. Die Arbeiten werden analog zum ersten Bauabschnitt ausgeführt, heißt es in einer Mitteilung von Hessen Mobil.

Die Frankfurter Straße wird im Zuge der Bauarbeiten auf insgesamt drei Fahrstreifen ausgebaut. Der neue dritte Fahrstreifen dient überwiegend als Linksabbiegestreifen und soll die angrenzenden Grundstücke besser und sicherer anbinden. Gleichzeitig erhalten Radfahrende zwischen der Fahrbahn und den neuen barrierefrei gestalteten Gehwegen eigene Fahrstreifen, damit sie sicherer unterwegs sein können. Die Entwässerung der gesamten Straßen- und Gehwegflächen wird neu geordnet und zum Teil erneuert.

Fulda: Baustelle Frankfurter Straße - Einmündung Kohlhäuser Straße gesperrt

Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt sind in mehrere Phasen unterteilt, die aufeinanderfolgen und sich über eine Länge von rund 850 Metern vom Einmündungsbereich Kohlhäuser Straße bis zum Kreuzungsbereich Mainstraße erstrecken. Ab kommenden Freitag, 5. November, beginnt eine neue Bauphase, die eine Vollsperrung des Einmündungsbereichs der Kohlhäuser Straße erfordert. (Lesen Sie hier: Hessen Mobil startet Baumrückschnitt im Kreis Fulda - „Gehen mit größter Sorgfalt vor“)

Ein Abbiegen von der Frankfurter Straße in die Kohlhäuser Straße ist dann nicht mehr möglich. Umgekehrt kann ebenso nicht mehr von der Kohlhäuser Straße auf die Frankfurter Straße aufgefahren werden. Die Sperrung des Einmündungsbereichs wird voraussichtlich bis Ende des Jahres notwendig sein. Aus Richtung Kreisel Kohlhäuser Straße/Christian-Wirth-Straße kommend ist die Kohlhäuser Straße weiterhin für Verkehrsteilnehmende befahrbar. Die Gewerbetreibenden in der Kohlhäuser Straße sind erreichbar.

Einmündungsbereich der Kohlhäuser Straße ab 5. November voll gesperrt

Weiterhin gilt zudem die Einbahnstraßenregelung zwischen der Kreuzung Karl-Storch-Straße/Mainstraße und dem Anschluss Johannesberger Straße. Die Frankfurter Straße ist nur stadtauswärts befahrbar, die Gewerbetreibenden und Anliegenden sind in stadtauswärtsführender Richtung erreichbar. Die Umleitung stadteinwärts verläuft über die B 27.

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme des Bundes, vertreten von Hessen Mobil, und der Stadt Fulda. Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmenden „um Verständnis und Rücksicht, um eine Gefährdung für alle Beteiligten auszuschließen“. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren