Ein betrunkener 36-Jähriger hat Polizisten und Bahnmitarbeiter beleidigt.
+
Ein betrunkener 36-Jähriger hat Polizisten und Bahnmitarbeiter beleidigt.

1,4 Promille

Betrunkener Fahrradfahrer beleidigt und bedroht Polizisten und Bahnmitarbeiter im Bahnhof Fulda

Ein 36-jähriger Fahrradfahrer aus Heringen hat Bundespolizisten im Bahnhof Fulda beleidigt und bedroht. Ein Atem-Alkoholtest stellte 1,4 Promille bei ihm fest.

Fulda - Die Bundespolizei wurde am Samstag, 12. Dezember, gegen 17 Uhr zu einer lautstarken verbalen Auseinandersetzung im Bahnhof Fulda gerufen. Als die Beamten eintrafen, hatte sich einer der beiden Streithähne bereits aus dem Staub gemacht, meldet die Bundespolizei. Der zweite, ein 36-Jähriger aus Heringen, „reagierte auf die Nachfragen der Beamten sofort aggressiv“.

Betrunkener Fahrradfahrer beleidigt und bedroht Polizisten im Bahnhof Fulda

Er beleidigte und, so die Bundespolizei, bedrohte die Polizisten. Als diese daraufhin seine Identität feststellen wollten, versuchte der 36-Jährige zu fliehen. „Nur unter erheblichem Widerstand konnte der Heringer zur Dienststelle gebracht werden.“ Ein dort durchgeführter Atem-Alkoholtest stellte bei ihm einen Wert von 1,4 Promille fest.

„Der Mann war jedoch kein Unbekannter“, heißt es. „Einige Stunden zuvor bedrohte und beleidigte er bereits zwei Bahnmitarbeiter. Diese hatten ihn aufgefordert, im Bahnhof nicht mit dem Fahrrad zu fahren.“

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann Strafverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung, Beleidigung sowie wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Gegen 18 Uhr konnte der 36-Jährige die Dienststelle wieder verlassen. (lea)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema