Bei der Inbetriebnahme der Bike-Garage (von links): Michael Heil (Eigenbetrieb Parkstätten), Bürgermeister Dag Wehner, Michaela Helmer (Amt für Straßenverkehr und Parken) und Thomas Flügel (stellvertretender Leiter Eigenbetrieb Parkstätten).
+
Bei der Inbetriebnahme der Bike-Garage (von links): Michael Heil (Eigenbetrieb Parkstätten), Bürgermeister Dag Wehner, Michaela Helmer (Amt für Straßenverkehr und Parken) und Thomas Flügel (stellvertretender Leiter Eigenbetrieb Parkstätten).

Für 20 Fahrräder ist hier Platz

Neue Bike-Garage: Parken und Akku-Aufladen - Stellplätze im Parkhaus Ruprechtstraße geschaffen

Mehr Platz für Pendler, die mit dem Fahrrad unterwegs sind: Im Parkhaus Ruprechtstraße in Fulda ist jetzt eine sogenannte Bike-Garage eingerichtet worden.

Fulda - Viele Pendler, die vom Bahnhof Fulda aus zur Arbeit etwa ins Rhein-Main-Gebiet aufbrechen oder mit dem Zug nach Fulda zur Arbeit fahren, nutzen schon seit mehreren Jahren das Angebot einer abschließbaren Fahrradgarage. Diese befindet sich unter einer Auffahrt am Parkhaus Richthalle, bietet Platz für rund 30 Räder – und ist meistens gut gefüllt. Jetzt wurden in der Parkgarage Ruprechtstraße weitere Kapazitäten geschaffen. Die Besonderheit: E-Bike-Fahrer können in der Bike-Garage auch ihren Akku aufladen (Lesen Sie hier: Die Zahl der E-Bike-Fahrer in Wäldern und auf Wanderwegen hat zugenommen - so auch in der Rhön).

Der Eigenbetrieb Parkstätten, Energie und Wasser Fulda, der das Parkhaus betreibt und auch die Bike-Garage eingerichtet hat, bietet den Service für fünf Euro pro Monat an. Wie die Stadt Fulda in ihrer Mitteilung schreibt, erhält der Mieter im Gegenzug eine Chipkarte, mit der er Zutritt zu der abschließbaren Box bekommt. Insgesamt gibt es in der Bike-Garage Stellplätze für 20 Fahrräder. Die Nutzer erhalten damit auch Zugang zu den insgesamt sechs Nummernschloss-Schließfächern, in denen sich Stromanschlüsse befinden, die zum Aufladen des E-Bike-Akkus gedacht sind. Die Nutzungsmöglichkeit der Stromanschlüsse ist im Monatsmietpreis inklusive.

Neue Bike-Garage in der Ruprechtstraße - Fuldas Bürgermeister lobt Konzept

Fuldas Bürgermeister Dag Wehner (CDU) lobte bei der offiziellen Inbetriebnahme das Konzept und die Umsetzung: „Die Bike-Garage ergänzt das in diesem Jahr bereits deutlich verbesserte Angebot an Fahrradabstellmöglichkeiten rund um den Fuldaer Bahnhof.“ Neben den 225 kostenlosen Stellplätzen, die im Frühjahr im Zusammenhang mit der Bike+Ride-Offensive der Deutschen Bahn geschaffen wurden, gebe es nun auch ein Angebot, das gegen einen geringen Obolus einen trockenen und sicheren Abstellplatz garantiere und überdies die Möglichkeit zum Stromtanken biete. Für Pendler, die mit dem Rad zum Bahnhof kommen, blieben so kaum noch Wünsche offen, ergänzte Thomas Flügel vom Eigenbetrieb Parkstätten, Energie und Wasser.

Weitere Infos gibt es beim Eigenbetrieb Parkstätten unter Telefon (06 61) 90 22 20 oder per E-Mail an parken@fulda.de. (han)

Das könnte Sie auch interessieren