1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Nach zwei Jahren Corona-Pause: Bischof Gerber sendet 400 Sternsinger in Fulda aus

Erstellt:

Von: Max Wenisch

Nachdem die Sternsinger-Aktion in den vergangenen beiden Jahren im Bistum Fulda nur unter starken Einschränkungen durchgeführt werden konnte, fand die Aussendung der Sternsinger durch Bischof Gerber in diesem Jahr wieder zentral im Fuldaer Dom statt.

Fulda - Im vergangenen Jahr mussten die Sternsinger noch in kleinerem Rahmen in die Region ausgesendet werden. So fand die Segnung beispielsweise in einer Pfarrgemeinde in Naumburg statt. Auch zur deutschlandweiten Aussendung konnte nur eine Gruppe anreisen.

Fulda: Bischof Gerber sendet 400 Sternsinger aus dem gesamten Bistum aus

Nun aber war es wieder an der Zeit, in die Normalität zurückzukehren, und so trafen sich Sternsinger-Gruppen aus dem gesamten Bistum im Dom – von der Stadtpfarrei Fulda über Pfarreien aus der Rhön, wie St. Johannes der Täufer aus dem Tanner Stadtteil Lahrbach, bis hin zu Heilige Drei Könige mit der weitesten Anreise aus der Nähe von Kassel. Sie alle wurden von Jugendseelsorger Pater André Kulla begrüßt. Die Sternsingeraktion steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Kinder stärken, Kinder schützen. In Indonesien und weltweit.“

Besonders angetan von der Menge der anwesenden Sternsinger zeigte sich Fuldas Bischof Dr. Michael Gerber, der hervorhob, dass die Angereisten auch stellvertretend für alle, die nicht da sein konnten, im Fuldaer Dom versammelt seien. „Ihr alle zeigt, dass wir als Kirche auch nach Corona wieder da sind und uns einbringen“, betonte der Fuldaer Oberhirte.

Im Gottesdienst brachten sich die Kinder und Jugendlichen ein. Zu Beginn trugen sie die Kinderrechte der Vereinten Nationen vor. Für diese Rechte der Kinder stünden die Sterne der Sternsinger, erläuterte Bischof Gerber und bekräftige, dass die Sterne auch für all die Kinder stünden, „denen diese Rechte verwehrt werden“. Dies geschehe nicht nur in der Ukraine, sondern auch fernab des Kriegsgeschehens beispielsweise in Burundi, von wo ein mit ihm befreundeter Priester berichtet habe, dass die Kinder dort wieder Hunger zu leiden hätten.

Im vergangenen Jahr mussten die Organisatoren der Sternsingeraktion im Bistum Fulda ihre Kreativität unter Beweis stellen, um zu verhindern, dass etwa zu viele Könige zur gleichen Zeit zusammenkamen. So konnten sich beispielsweise die Kinder und Jugendlichen in Petersberg im Internet für das Dreikönigssingen anmelden. Aus vorbereiteten Routenplänen konnten die Teilnehmer dann ihr Viertel oder ihre Lieblingsstrecke auswählen. Jetzt trafen etwa 400 Kinder und Jugendliche im Dom zusammen, ehe es im Anschluss zu einem Tag mit Workshops in die Marienschule ging.

Startschuss für Sternsinger-Aktion im Bistum Fulda mit Gottesdienst im Dom

In seine Predigt band der Bischof seine jungen Zuhörer ein und ließ sie ein Bild beschreiben, das er im Dezember im Generalvikariat aufgenommen hatte. Darauf zu sehen waren zahlreiche Päckchen mit Hilfsgütern für die Ukraine. Diese Päckchen, erklärte Gerber, stünden für die Päckchen, die die Menschen im Alltag zu tragen hätten, sei es, weil sie wie in der Ukraine in einem Kriegsgebiet lebten oder unter einer Krankheit litten. „Solchen Menschen werdet auch ihr begegnen, wenn ihr in den nächsten Tagen und Wochen von Haus zu Haus geht. Ihr werdet Menschen treffen, die ein schweres Päckchen zu tragen haben“, beschrieb er die Verbindung zwischen den Geschenken und Päckchen für die Ukraine und der Sternsingeraktion.

Fulda: Bischof Dr. Michael Gerber sendet Sternsinger vom Fuldaer Dom aus
Nach zwei Jahren Corona-Pause fand die Aussendung der Sternsinger am Dienstag wieder zentral durch Bischof Michael Gerber im Fuldaer Dom statt. © Jonas Wenzel

„Wenn ihr als Sternsinger unterwegs seid, bringt ihr eine ganz wichtige Botschaft: Natürlich haben die Menschen ihre Päckchen zu tragen, aber wenn ihr kommt, bringt ihr ein Lächeln mit“, fasste der Bischof zusammen und dankte den Organisatoren sowie den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Begleitern der Aktion in den Pfarrgemeinden. Mit dem Segnen der Kreide und der Sternsinger selbst, fiel dann zum Abschluss der Messfeier der offizielle Startschuss der Sternsingeraktion.

Auch interessant