1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Nächtliches Feuer bei antonius - Hase verendet in den Flammen

Erstellt:

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 50.000 Euro.
Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 50.000 Euro. © Fuldamedia

Feuerwehreinsatz auf dem antonius-Gelände in Fulda-Neuenberg: Dort hat in der Nacht aus bislang unbekannten Gründen eine Scheune gebrannt. Ein Tier ist verendet.

Update vom 24. April, 15.38 Uhr: In dem Feuer verendete ein Hase, sagte ein Polizeisprecher jetzt auf Nachfrage unserer Zeitung. Zwei weitere Hasen waren in der Scheune nicht mehr auffindbar.

Einige Ziegen blieben unversehrt, weil sie in einem Teil der Scheune standen, wo das Feuer dank der Löscharbeiten noch nicht vorgedrungen war.

Die Brandursache ist weiterhin unklar. Am Montag werden Brandermittler sich vor Ort ein Bild von der Lage machen.

Fulda: Brand bei antonius - Scheune fängt nachts Feuer

Erstmeldung vom 24. April, 8.14 Uhr:

Fulda - „Am Sonntagmorgen meldete um 2.20 Uhr ein aufmerksamer Passant verdächtigen Brandgeruch im Umfeld der Einrichtung antonius in Fulda-Neuenberg“, berichtet die Polizei in Fulda.

Daraufhin wurde festgestellt, dass in einer Scheune - sechs mal acht Meter groß - ein Feuer ausgebrochen war. Laut Polizei brannte die Scheune zu diesem Zeitpunkt bereits lichterloh. Die Feuerwehr Fulda, die mit 24 Einsatzkräften vor Ort war, konnte den Brand schnell löschen. (Lesen Sie auch: Fulda: Drei Brände in der Nacht - Polizei nimmt Tatverdächtige fest)

In einer Scheune auf dem antonius-Gelände brach in der Nacht auf Sonntag ein Feuer aus.
In einer Scheune auf dem antonius-Gelände brach in der Nacht auf Sonntag ein Feuer aus. © Fuldamedia

Die Ursache ist noch nicht bekannt. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf rund 50.000 Euro. In der Scheune hätten sich nur geringe Heuvorräte und ein paar Kleingeräte befunden. (lio, jev)

Auch interessant