Die B 27 n Fulda
+
Die Arbeiten in der Frankfurter Straße beeinflussen de Verkehr auf der B 27. (Archivbild)

Änderung beschlossen

Wegen Baustelle: B 27 bekommt zweiten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Nord

Aufgrund der erheblichen verkehrlichen Behinderungen auf der B 27 im Bereich der Anschlussstellen Bronnzeller Kreisel und der Anschlussstelle Keltenstraße will das Straßen und Verkehrsmanagement Osthessen eine Änderung auf der Strecke vornehmen.

Fulda - Wie Hessen Mobil mitteilt, habe man die Verkehrssituation durch die veränderte Verkehrsführung im Zuge der Bauarbeiten in der Frankfurter Straße in den letzten Tagen beobachtet und neu bewertet.

„Zur Optimierung des Verkehrsflusses soll die Verkehrsführung auf der B 27 geändert werden. In Fahrtrichtung Nord wird die Bundesstraße zwischen der nördlichen Auffahrt des Bronnzeller Kreisels und der Anschlussstelle Keltenstraße zweispurig. Der neue linke Fahrstreifen in Fahrtrichtung Nord dient als Geradeausfahrspur. Der rechte Fahrstreifen kann als verlängerte Einfädel- beziehungsweise Beschleunigungsspur genutzt werden", teilte Hessen Mobil daraufhin am Freitag mit.

Änderungen nötig: Zusätzlicher Fahrstreifen in Richtung Nord auf der B 27

Im Gegenzug sei die Fahrtrichtung Süd zwischen der Anschlussstelle Keltenstraße und dem Bronnzeller Kreisel durchgängig einspurig. Die geänderte Verkehrsführung wird zu Beginn der vierten Augustwoche umgesetzt.

Ziel dieser Maßnahmen sei es laut Hessen Mobil, den Verkehr in Richtung Norden insgesamt zu beschleunigen und die Einfädelvorgänge nördlich des Bronnzeller Kreisels zügiger zu gestalten. Die Änderungen wurden vom Amt für Straßenverkehr und Parken der Stadt Fulda, dem Regionalen Verkehrsdienst der Polizei und Hessen Mobil beschlossen. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema