Am Bronnzeller Kreisel in Fulda soll bis Anfang 2023 ein ganz neues Anschluss-Ohr entstehen.
+
Am Bronnzeller Kreisel in Fulda soll bis Anfang 2023 ein ganz neues Anschluss-Ohr entstehen.

Insgesamt 86 Baumaßnahmen

Fulda nutzt Corona-Zeit und Hessentag-Ausfall für Straßenbau: Bronnzeller Kreisel wird zur Dauer-Baustelle

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Fulda nutzt die Corona-Zeit und den Hessentag-Ausfall für den Straßenbau: Die Stadt plant 2021 insgesamt 86 Baumaßnahmen. Zu den zwölf größeren Baustellen gehört der Bronnzeller Kreisel. Dieser wird fast über zwei Jahre zur Dauer-Baustelle.

Fulda - In einer Video-Pressekonferenz informierte die Stadt Fulda am Mittwoch zusammen mit dem Abwasserverband Fulda und Hessen* Mobil über die Baustellenplanung 2021 aus Sicht der Verkehrsbehörde. Dabei stellte die Stadt Fulda die geplanten größeren Straßenbaustellen vor und wies auf die Bauzeitpläne sowie auch auf die durch die Baustellen zu erwartenden Einschränkungen für den Verkehr hin.

Bürgermeister und Verkehrsdezernent Dag Wehner betonte (CDU), dass die Taktung der Baustellen keineswegs willkürlich erfolge, sondern sich „nach einem ausgeklügelten Plan“ richte. „Wir wollen die Beeinträchtigungen für die Bürger durch die Baustellen möglichst gering halten“, sagte Wehner. Von 121 Millionen Euro im Haushaltsplan 2021 fallen nach seinen Angaben 12 Millionen Euro auf den Straßenbau (inklusive Beleuchtung, ÖPNV-Maßnahmen und Fahrradwege).

Fulda nutzt Corona-Zeit und Hessentag-Ausfall für Straßenbau

„Es steht ein umfangreiches Programm an“, fasste der Bürgermeister zusammen. Aufgrund des Ausfalls des Hessentags könne weitestgehend durchgebaut werden. „Einige Baumaßnahmen hätten wir sonst im Mai und Juni ruhen lassen“, sagte Dag Wehner.

So hätte die Frankfurter Straße (B254) zwischen Kohlhäuser Straße und Bronnzeller Straße zumindest provisorisch deutlich früher wieder frei sein müssen. Gebaut werden soll dort nach aktuellem Plan jetzt bis Ende Mai 2021. (Lesen Sie hier: Drei Dutzend Baustellen in den nächsten Monaten: Autofahrer im Kreis Fulda brauchen Geduld)

Zwei weitere Baumaßnahmen konnte die Stadt Fulda durch den Ausfall des Hessentags vorziehen: den Straßenbau unter Vollsperrung im Auftrag des Landkreises auf der K101 zwischen Fulda-Johannesberg und Westring (Bauzeit: Ende Mai bis Anfang Juli 2021) sowie den Straßen-, Leitungs- und Kanalbau auf der Schirrmannstraße zwischen der Neuenberger Straße und der Jugendherberge (Bauzeit: März bis Dezember 2021).

Anzahl der Baumaßnahmen 2021 in Fulda

Insgesamt wurden laut Mitteilung der Stadt Fulda (Stand: 13. April 2021) 86 Baumaßnahmen von verschiedenen Bauträgern angemeldet - und zwar vom Tiefbauamt der Stadt Fulda (22), vom Abwasserverband (34), von OsthessenNetz (21), von Hessen Mobil (8) und von der Telekom (1). Dabei sind einige Maßnahmen deckungsgleich.

Auch der Corona-Lockdown hat Auswirkungen auf die Baustellen in Fulda: So schließt die Telekom 7000 Haushalte in der Kernstadt von Fulda in den kommenden Monaten an das Glasfaser-Netz an - und Baustart soll Corona-bedingt voraussichtlich in der Altstadt sein. „Wir wollen die aktuelle Lockdown-Phase für die Arbeiten in der Altstadt nutzen, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten“, sagte Thomas Flügel, Leiter des Amtes für Straßenverkehr und Parken.

Wobei dieser Glasfaser-Leitungsbau durch die Telekom in der Kernstadt in Fulda den Verkehr wohl nicht größer beeinträchtigen werden, weil es sich nur um kleine Gräben handeln werden. Flügel stellte dann auch die geplanten Maßnahmen am Bronnzeller Kreisel vor. „Der komplette Bronnzeller Kreisel wird ungestaltet“, sagte Leiter des Verkehrsbehörde. Die Arbeiten am Bronnzeller Kreisel sollen voraussichtlich im September 2021 starten und sich bis Anfang 2023 hinziehen.

Die Stadt Fulda plant 2021 diese zwölf größeren Baumaßnahmen.

Hauptziel beim Umbau des Bronnzeller Kreisels sei es, den Verkehr zu entflechten und damit die Stau-Gefahr besonders im morgendlichen Berufsverkehr zu reduzieren. Verkehrsteilnehmer, die von der Frankfurter Straße aus Fulda kommend nach Norden auf die B27 wollen, treffen bisher im Kreisel direkt auf Fahrzeuge, die von Süden (Eichenzell) kommend von der B27 auf die Frankfurter Straße nach Fulda wollen.

Fulda: Bronnzeller Kreisel wird zur Dauer-Baustelle

Diese beiden Verkehrsströme werden künftig entflochten. Und das soll so realisiert werden: Die bisherige Abfahrtsrampe von der B27 aus südlicher Fahrtrichtung wird zurückgebaut - und durch ein neues, etwa 200 Meter langes so genanntes Anschluss-Ohr ersetzt. Verkehrsteilnehmer, die von der B27 aus Richtung Süden (Eichenzell) kommend auf die Frankfurter Straße nach Fulda wollen, fahren künftig erst hinter dem Kreisel von der B27 über das neue Anschluss-Ohr ab.

Sie gelangen somit erst auf den Kreisel, nachdem die Verkehrsteilnehmer, die von Fulda nach Norden auf die B27 wollen, diesen bereits wieder verlassen haben. Nach Schätzungen von Hessen Mobil werden künftig von etwa 23.000 Fahrzeugen, die innerhalb von 24 Stunden den Kreisel in irgendeiner Form durchfahren, etwa 13.000 das neue Anschlussohr benutzen.

Video: Radbrücke „Rosenau“ nimmt Gestalt an

Die lange Bauzeit am Bronnzeller Kreisel von mindestens 16 Monaten (September 2021 bis Anfang 2023) ergibt sich auch daraus, dass für das neue Anschluss-Ohr größere Erdarbeiten in den Hang hinein erfolgen müssen. Zudem werde der komplette Belag der Fahrbahn im Bronnzeller Kreisel erneuert. Neben kleineren Details zur Verbesserung der Verkehrssicherheit werden zum Schutz der Anwohner in Bronnzell ferner zusätzliche Lärmschutzwände entlang der B 27 errichtet.

12 größere Baustellen in Fulda 2021

Die Baustellen mit den größten Auswirkungen auf den Verkehr sind laut der Stadt Fulda folgende Maßnahmen:

1. Frankfurter Straße (B 254) zwischen Kohlhäuser Straße und Bronnzeller Kreisel (bis Ende Mai 2021, Einbahnstraßenregelung stadtauswärts),
2. Frankfurter Straße (B 254) zwischen Mainstraße und Kohlhäuser Straße (voraussichtlich ab Juli 2021 bis Ende 2022, Einbahnstraßenregelung stadtauswärts),
3. Bronnzeller Kreisel im Bereich der B254 und B27 (voraussichtlich ab September 2021 bis Anfang 2023, phasenweise Wegfall diverser Fahrbeziehungen),
3. K55 zwischen Fulda-Bronnzell und Künzell-Engelhelms (Mitte Juli bis Mitte September 2021, Vollsperrung),
4. K101 zwischen Fulda-Johannesberg und Westring (Ende Mai bis Anfang Juli 2021, Vollsperrung),
5. K110 zwischen Fulda-Besges und Fulda-Malkes (Ende August bis Dezember 2021, Vollsperrung),
6. Weichselstraße zwischen Weserstraße und Mainstraße (März bis Juni 2021, Vollsperrung),
7. Am Kleegarten zwischen Petersberger Straße und Am Jagdstein (voraussichtlich ab Mitte Mai bis Dezember 2021, Vollsperrung),
8. Schirrmannstraße zwischen Neuenberger Straße und Jugendherberge (März bis Dezember 2021, Vollsperrung),
9. Sickelser Straße Höhe Neubaugebiet „Am Schafacker“ (April bis Ende Juni 2021, Vollsperrung),
10. Mittelstraße zwischen Karlstraße und Robert-Kircher-Straße (voraussichtlich Juli bis September 2021, Vollsperrung),
11. Zirkenbacher Straße zwischen Marbachweg und Am Rauschenacker (ab Mitte Juli bis Ende September 2021, halbseitige Sperrung mit Lichtzeichenanlage),
12. Innenstadt Fulda - Glasfaser-Verlegung (ab 26. April bis Dezember 2021, Gehwegsperrungen, Fahrbahnquerungen).

„Die B27 wird immer befahrbar sein“, erklärte Thomas Flügel zu den erwartbaren Einschränkungen durch die Baustelle Bronnzeller Kreisel. „Die B27 hat höchste Priorität.“ Phasenweise könnten allerdings einige Fahrbeziehungen nicht möglich sein - wie zum Beispiel die Ausfahrt vom Bronnzeller Kreisel nach Bronnzell. Etwa im Sommer wird die genaue Abfolge der Bauphasen feststehen. Dann wird Hessen Mobil noch einmal detaillierter über die Beeinträchtigungen und Sperren informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema