1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

„Robin Hood“ soll 2022 endlich vor Publikum aufgeführt werden - „Zeichen stehen auf Go“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anke Zimmer

Im August 2021 wurde ein „Robin Hood“-Streaming-Konzert live aus der Fuldaer Orangerie übertragen.
Im August 2021 wurde ein „Robin Hood“-Streaming-Konzert live aus der Fuldaer Orangerie übertragen. 2022 sollen die Darsteller vor Publikum auftreten. © Michael Eloy Werthmüller

Zuversichtlich blickt spotlight-Komponist Dennis Martin auf den Musicalsommer 2022 in Fulda und das neue Stück „Robin Hood“, für das er zusammen mit Chris de Burgh die Musik geschrieben hat.

Fulda - „Viele Zeichen stehen auf Go!“ Wenn Dennis Martin an den kommenden Sommer in Fulda denkt, dann hat - bei aller nach wie vor in der Corona-Pandemie gebotenen Vorsicht - Trübsal bei ihm keine Chance. „Ich gehe fest davon aus, dass wir im April mit den Proben beginnen werden“, sagt der Musicalkomponist im Gespräch mit unserer Zeitung.

Das neue spotlight-Stück „Robin Hood“ musste wegen Corona zweimal verschoben werden, „aber wir haben inzwischen viele Erfahrungswerte gesammelt und treten langsam in eine Phase der Pandemie ein, die in vielen Bereichen ein Stück Normalität zulässt“. Und das dürfte heißen, dass vom 3. Juni bis zum 16. Oktober der Outlaw vom Sherwood Forrest im Fuldaer Schlosstheater endlich Pfeil und Bogen spannt.

Fulda: Nach zwei Corona-Absagen - Tritt „Robin Hood“ 2022 vor Publikum auf?

Wie groß das Bedürfnis nach derartigen Shows ist, haben unlängst die Piraten aus der „Schatzinsel“ gezeigt. Das spotlight-Musical lief vom 11. Dezember bis zum 5. Januar 22 Mal in Hameln, ab dem 20. Januar finden sechs Vorstellungen im Festspielhaus Neuschwanstein in Füssen statt.

„Ich habe eine Show in Hameln besucht und muss sagen: Die Stimmung war großartig.“ Nicht nur das Publikum sei begeistert gewesen, allen Beteiligten habe man die Freude darüber ansehen können, dass endlich wieder eine Bühne geentert werden konnte. „Hinter uns liegt ja auch eine sehr lange Zeit, in der nichts geschah.“

Musical/Robin Hood 2021/Chris de BurghDennis Martin (links) und Chris de Burgh haben gemeinsam das Musical „Robin Hood“ komponiert.
Dennis Martin (links) und Chris de Burgh haben gemeinsam das Musical „Robin Hood“ komponiert. © Charlie Rolff

An beiden Orten galten und gelten natürlich strenge Corona-Regeln. „In Hameln durften 50 Prozent der Plätze besetzt werden, in Füssen werden es nur 25 Prozent sein, aber das Festspielhaus hat ja auch eine recht hohe Kapazität“, erklärt Dennis Martin. 2G-plus war und ist bei den Besuchern natürlich Voraussetzung, „und es hat sich gezeigt, dass nur ein recht geringer Teil der Karten zurückgegeben wurde. Das beweist, dass unser Publikum im Wesentlichen geimpft und geboostert ist“, so der Komponist. Vom Cast ganz zu schweigen.

Nebenbei: In Hameln wurde, wie immer bei spotlight-Abenden, um Spenden gebeten. Und auch wenn wegen der Pandemie nicht die Darsteller Gelder sammeln konnten, sondern „nur“ Glaskästen aufgestellt wurden, kamen stolze 10.000 Euro zusammen, die an das Frauenhaus in Hameln gehen. (Lesen Sie auch: „Robin Hood“-Streaming-Konzert in der Fuldaer Orangerie - Stimmungsgeladene Kostprobe für Fans)

Video: „Robin Hood“-Streaming-Konzert mit Chris de Burgh

Doch zurück zu Fulda und „Robin Hood“: „Wir sind auf alle Eventualitäten vorbereitet“, sagt Martin, „auch von Seiten der Stadt gibt es viele Lösungsansätze für den Fall, dass Corona im Sommer weiterhin Probleme bereiten wird“.

Anders formuliert: „In irgendeiner Form wird das Musical realisiert werden, auch wenn das natürlich ein Blick in die Glaskugel ist.“ Unter anderem hofft er aber darauf, dass bis dahin aus der pandemischen eine epidemische Lage geworden ist. Omikron mit seinen oft vergleichsweise milden Verläufen, die Impfungen, „das alles lässt hoffen“, sagt er.

Die jüngst erschienene Studio-CD mit der „Hood“-Musik „war ein Lebenszeichen von uns“. Jetzt geht die Arbeit an dem Bühnenstück weiter. Auch ein Kindercasting steht an: Bis zum 26. Januar können sich Mädchen und Jungen zwischen 9 und 13 Jahren bei spotlight bewerben, die als junger Robin oder als junger Guy mitmachen wollen.

Auch interessant