Ab Samstag wird auf der Dalbergstraße und Petersberger Straße gebaut.
+
Hier wird ab Samstag gebaut: Schadstellen auf Fahrbahn und Radstreifen werden ausgebessert.

Dalbergstraße und Petersberger Straße

Behinderungen auf wichtiger Verkehrsachse in Fulda - Samstag geht es los

Autofahrer sollten sich ab Samstag auf Behinderungen auf der Dalbergstraße und Petersberger Straße einstellen. Bis zum nächsten Mittwoch werden auf der wichtigen Verkehrsachse Teile der Straße und der Radwege saniert.

  • Ab August wird in der Frankfurter Straße gebaut, auf der Dalbergstraße und der Petersberger Straße wird bereits ab Samstag gebaut.
  • Die Fahrbahndeckschicht und die Tragschicht auf beiden Spuren werden erneuert.
  • Die Radwege werden in diesem Zuge ebenfalls saniert.

Fulda - Hessen Mobil hat angekündigt, dass die Dalbergstraße ab Samstag, 4. Juli, ab 5 Uhr, bis Sonntag, 5. Juli, 17 Uhr, zwischen Brauhausstraße und Florengasse in Fahrtrichtung Petersberg voll gesperrt sein wird. Die Zufahrt zum Rewe-Markt ist aber frei.

Grund für die Sperrung ist laut der Behörde die Sanierung einer Schadstelle unmittelbar vor der Ampel Florengasse. Um die zu beheben, werden die Fahrbahndeckschicht und die Tragschicht auf beiden Spuren der Fahrtrichtung Petersberg auf etwa 25 Meter Länge bis zu 15 Zentimeter tief abgetragen und erneuert. Die Umleitung erfolgt über die Von-Schildeck-Straße, die Künzeller Straße und die Heinrichstraße.

Sanierung der Fahrbahn in der Dalberg- und Petersberger Straße - weitere Arbeiten folgen ab Montag

Weitere Arbeiten folgen ab Montag, 6. Juli, bis Mittwoch, 8. Juli: Dann ist die Petersberger Straße zwischen der Heinrichstraße und der Straße Am Schützenhaus in beiden Fahrtrichtungen nur einspurig befahrbar. Die Spur in Richtung Lauterbach und Kino ist auf die Gegenrichtung umgelegt. Im Baustellenbereich gilt Tempo 30.

Wie Hessen Mobil erklärt, sind Sanierungsarbeiten auf rund 130 Meter Länge ausschließlich am rechten Fahrstreifen der Fahrtrichtung Kino der Grund. Hier wird die Fahrbahndeckschicht auf bis zu fünf Zentimeter abgefräst und neu aufgebracht. Für die Fahrtrichtung Petersberg ist das Linksabbiegen in die Heinrichstraße nicht möglich und wird umgeleitet. Aus der Heinrichstraße kommend ist das Linksabbiegen auf die Petersberger Straße ebenfalls nicht möglich. Auch hier werden Autofahrer umgeleitet.

Gesamtkosten der Sanierungsarbeiten liegen bei rund 80.000 Euro

Die letzte Etappe dieser Arbeiten folgt dann ab Mittwoch, 8. Juli, bis zum darauffolgenden Mittwoch, 15. Juli. In diesem Zeitraum ist die Dalbergstraße zwischen Florengasse und Goethestraße in Richtung Petersberg nur einspurig befahrbar. Auch hier gilt: Im Baustellenbereich ist Tempo 30. Hintergrund dieser Arbeiten sind Sanierungen am Radfahrstreifen in Richtung Petersberg. Dieser wird auf rund 260 Metern Länge abgefräst und inklusive Rotbeschichtung neu aufgebracht. Die Einmündung Am Florentor ist gesperrt und wird über Goethestraße und Franzosenwäldchen umgeleitet.

Bei den angekündigten Arbeiten handelt es sich laut Hessen Mobil um relativ kleinräumige Sanierungen unterschiedlicher Schadstellen in beiden Fahrtrichtungen der B 458 zwischen Brauhausstraße und Heinrichstraße, die im Rahmen der Straßeninstandhaltung durchgeführt werden. Alle anderen Bereiche der B 458 in diesem Abschnitt seien in Ordnung. Die Gesamtkosten für alle drei Maßnahmen liegen bei rund 80.000 Euro. (han)

Lesen Sie hier: Akt der Balance am Westring: 29-Tonnen-Bauwerk mit Autokran eingehoben

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema