Der Hessischen Digitalministerin Kristina Sinemus wurde bei der Edag Group in Petersberg der CityBot vorgeführt.
+
Der Hessischen Digitalministerin Kristina Sinemus wurde bei der Edag Group in Petersberg der CityBot vorgeführt.

Besuch in Fulda

Edag Group präsentiert Digitalministerin den CityBot: Das kann der Roboter

Die Hessische Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hat am Mittwoch die Edag Group in Fulda besucht. Dabei wurde ihr der CityBot vorgeführt.

Fulda - Die CityBots der Edag Group in Fulda sind vernetzte, autonom fahrende Roboterfahrzeuge, die alle Transport- und Arbeitssituationen im urbanen oder industriellen Bereich einer Smart-City meistern können. Über ihre Entwicklung und Chancen informierte sich am Mittwoch die Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, Prof. Dr. Kristina Sinemus vor Ort in Petersberg. Bereits im vergangenen Jahr war die Hessische Digitalministerin bei der Edag Group zu Besuch.

Neben der Geradeaus- und Kurvenfahrt beherrscht der vorgeführte und KI-gesteuerte Prototyp auch die Diagonal- und Querfahrt. Bei Bedarf sei er in der Lage, sich auf der Stelle zu drehen – Fahrfunktionen, die bisher kein serienmäßiges Straßenfahrzeug weltweit bietet, gab die Hessische Staatskanzlei in einer Pressemitteilung bekannt.

Fulda: Digitalministerin besucht Edag Group - Vorführung des CityBot

Die Routenplanung der Edag CityBots übernehme eine Verkehrsflusssoftware, die die gesamten Begegnungen der Roboterfahrzeuge koordiniert und so garantiere, dass sich keine Stauungen im System bilden. Der Verkehr der Zukunft sei damit im permanenten Fluss und in der Smart City werde es keine Ampeln und Staus mehr geben, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

„Die Live-Präsentation des KI-Technologieträgeres CityBot zeigt, dass vor allem im Bereich des Personen- und Güterverkehrs enorme Chancen der digitalen Transformation liegen“, sagte die Digitalministerin in Petersberg. „Als Vorstandsvorsitzende des House of Digital Transformation e.V. freue ich mich, dass wir die Edag Group als Mitglied gewinnen konnten. Hiervon wird insbesondere unsere kürzlich gestartete Mission Smart Region profitieren. In diesem Arbeitskreis vernetzen wir Anbieter aus Wirtschaft und Wissenschaft, die Kommunen helfen, mit digitalen Lösungen smarter werden.“ (Lesen Sie auch hier: Roboter „Pepper" bespaßt die Senioren in DRK-Seniorenheimen in Fulda)

Land Hessen unterstützt Kommunen bei der Digitalisierung

Das Land Hessen unterstützt mit 16 Millionen Euro jährlich seine Kommunen bei der Digitalisierung – vom Smart Business über Gesellschaft bis hin zur Verwaltungsdigitalisierung. Mit Mitteln des Programms „Starke Heimat Hessen“ sollen die hessischen Kommunen noch zukunftsfähiger und das Leben der Menschen vor Ort angenehmer gestaltet werden. „Auch deshalb haben wir vor einem Jahr die Geschäftsstelle Smarte Region gegründet, mit der Kommunen ganz praktische Unterstützungsangebote erhalten, wie beispielsweis kostenfreie, individuelle Digitalisierungsberatung oder Vernetzungsangebote, wie den jährlichen Kongress ,Digitale Städte – Digitale Regionen‘“, so die Ministerin. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren