Die Schulleiter Stefan Zeier (Marianum Fulda) und Christine Büttner (Von-Galen-Schule Eichenzell) wurden in den Ruhestand verabschiedet.
+
Die Schulleiter Stefan Zeier (Marianum Fulda) und Christine Büttner (Von-Galen-Schule Eichenzell) wurden in den Ruhestand verabschiedet.

Zum Schuljahresende

Das Marianum und die Von-Galen-Schule verabschieden ihre Schulleiter

  • Tobias Konrad
    vonTobias Konrad
    schließen
  • Rainer Ickler
    Rainer Ickler
    schließen

Zum Schuljahresende wurden am Marianum in Fulda und an der Von-Galen-Schule in Eichenzell die beiden Schulleiter verabschiedet. Stefan Zeier, Leiter des Realschulzweiges am Marianum, und Christine Büttner sind nun im Ruhestand.

  • Zum Ferienstart geht für zwei langjährige Schulleiter ihre berufliche Karriere zu Ende
  • Stefan Zeier (Marianum Fulda) und Christine Büttner (Von-Galen-Schule Eichenzell) gehen in den Ruhestand
  • Beide Schulleiter wurden von Kollegium und Schülern am Donnerstag verabschiedet

Fulda/Eichenzell - In einer bewegenden, nachdenklichen, aber auch humorvollen Feier wurde der Leiter des Realschulzweiges des Marianums, Stefan Zeier, in den Ruhestand verabschiedet. Der 65-Jährige war zudem stellvertretender Leiter der gesamten Privatschule.

„Es ist mir nicht danach, eine Laudatio zu halten“, sagte der Geschäftsführer des Trägers des Marianums, Winfried Engel. „Das liegt aber nicht daran, dass es nichts zu loben gibt. Im Gegenteil. Aber wir können Sie gar nicht entbehren in dieser schwierigen Zeit“, sagte er. Es sei ein „Glücksfall“ für das Marianum gewesen, dass Stefan Zeier im Jahr 2006 an die Schule kam. Engel lobte die hohe Sachkompetenz und erwähnte den guten Ruf, den Zeier in der Elternschaft, aber auch bei den Schülern und Kollegen genieße.

Von Schulsprecher Ruben Enders erhielt Stefan Zeier einen Ball, der Erinnerungen der Schülerschaft enthielt. Darüber freute sich auch Enkel Kalle.

Schulleiter Steffen Flicker nannte drei Werte, die Zeier verkörpere: Er sei fröhlich, tue viel Gutes und habe Gottvertrauen. Für den anstehenden Ruhestand schenkte er ihm dessen alten Schüler-Fußballpass von 1967 von Buchonia Fulda und einen Fußball. Einen Nachfolger für Zeier gebe es aktuell noch nicht, sagte er unserer Zeitung.

Stefan Zeier gestand in seiner Rede ein, dass der Gedanke an den Abschied nach 38 Jahren im Schuldienst und nach 22 Jahren in Leitungsfunktionen schmerze. Er habe sich an den marianischen Leitsätzen orientiert. Wichtig sei der wertschätzende Umgang mit den jungen Menschen. Er habe sich immer dafür eingesetzt, dass das Marianum eine persönliche Schule ist.

Von-Galen-Schule: Leiterin Christine Büttner nach 22 Jahren verabschiedet

Nach 22 Jahren als Leiterin der Von-Galen-Schule in Eichenzell und 43 Jahren im Schuldienst wurde Christine Büttner am Mittwoch in einer Zeremonie in den Ruhestand verabschiedet.

„Frau Büttner, bitte kommen Sie zum Ausgang B“, schallte es plötzlich ��ber die Lautsprecher des Schulgebäudes. Die Schülerinnen und Schüler hatten auf großen Plakaten einige Dankesworte für ihre langjährige Rektorin aufgeschrieben, ehe ein kleines Präsent in Form eines Bildes mit Unterschriften aller VGS-Schüler übergeben wurde. Sichtlich überwältigt dankte die 65-Jährige den Jugendlichen, ehe sie kurz darauf in ihrer letzten offiziellen Rede zu den langjährigen Kolleginnen und Kollegen sprach.

Mit viel Freude und Herzblut war Christine Büttner 22 Jahre lang Schulleiterin der Eichenzeller Von-Galen-Schule. Gestern wurde die 65-Jährige in den Ruhestand verabschiedet.

Zwar sei der Moment, da Masken und Desinfektionsmittel derzeit zur Tagesordnung gehören, nicht der schönste, um Abschied zu nehmen, „doch ich wüsste nicht, wann und wo dieser Moment in den vergangenen Jahren gewesen wäre“, sagte Büttner. Täglich habe sie mit viel Engagement in ihrem Büro gearbeitet. „Mach es gerne, denn machen musst du es sowieso“, lautete ihr Motto. Vor allem die Schüler und Eltern haben die Arbeit immer wieder lohnenswert gemacht, denn jedem Schüler sollte in der Real- und Hauptschule die Möglichkeit zur Entwicklung gegeben werden.

Dr. Regina Maria Urbaniak vom Staatlichen Schulamt betonte in ihrer Rede, dass sie gar die Akten wälzen musste, um knapp vier Jahrzehnte Berufstätigkeit von Büttner aufzuarbeiten. Die zweifache Mutter und vierfache Großmutter habe die Von-Galen-Schule nachhaltig geprägt.

Das könnte Sie auch interessieren