Ein Einbrecher hebelt eine Tür auf.
+
In Gersfeld kam es zu gleich vier Einbrüchen in einer Nacht. (Symbolfoto)

Bargeld entwendet

Fünf Einbrüche in einer Nacht: Händler und Gastronomen im Visier der Täter

Gleich fünf Einbrüche haben sich in der Nacht zu Mittwoch in Gersfeld ereignet. Betroffen sind eine Apotheke, ein Bistro, ein Blumengeschäft, ein Café und ein Restaurant. Die Kriminalpolizei Fulda sucht nun nach den Tätern.

Gersfeld - In der Nacht zu Mittwoch, 11. August, wurde in Gersfeld in mehrere Gebäude eingebrochen, teilte die Polizei in Fulda mit. In der Peter-Seifert-Straße hebelten Unbekannte die Haupteingangstür einer Apotheke auf und betraten den Verkaufsraum. Dort stahlen die Täter Bargeld aus einer Kasse und flüchteten danach unerkannt.

In der gleichen Straße wurde in ein Bistro eingebrochen. Hier kletterten die Täter auf ein Flachdach auf der Gebäuderückseite und verschafften sich über ein Fenster Zutritt in das Gebäude. Im Thekenbereich stahlen die Einbrecher Bargeld und flüchteten im Anschluss über den Einstiegsweg.

Fulda: Fünf Einbrüche in Gersfeld in nur einer Nacht - Kripo ermittelt

Ein unbekannter Tatverdächtiger wurde zwischen 3 und 3.30 Uhr nahe dem Gebäude durch eine Videokamera aufgezeichnet. „Bei der Person handelte es sich um einen dunkel gekleideten Mann, der offensichtlich ein Aufbruchswerkzeug mit sich führte“, teilte die Polizei weiter mit. (Lesen Sie hier: Einbruchserie in Künzell? - Täter gingen in vier Fällen gleich vor)

Des Weiteren brachen Unbekannte in der Berliner Straße über die Eingangstür in ein Blumengeschäft ein und stahlen Bargeld. Auch am Marktplatz hebelten Unbekannte die Haupteingangstür eines Cafés auf und stahlen Bargeld aus der Kasse. Zwei Holztüren eines Restaurants am Schlossplatz versuchten Unbekannte erfolglos aufzuhebeln. Die Täter beschädigten dabei die Türen und flüchteten ohne Diebesgut.

Durch die Einbrüche entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 6000 Euro. Außerdem wurde Diebesgut in Höhe eines vierstelligen Eurobetrages entwendet. Die Kriminalpolizei Fulda hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich beim Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 1050 zu melden. Zur Frage, ob die Taten miteinander in Verbindung stehen, machte die Polizei keine Angaben.

Einbrüche in Gersfeld: Apotheke, Bistro, Blumengeschäft, Café und Restaurant betroffen

Die Polizei warnt in dem Zusammenhang: Auch im Sommer bieten sich Einbrechern günstige Tatmöglichkeiten. Einbrüche können sich sowohl zur Tages- als auch Nachtzeit ereignen. Nicht selten kommt es während der mitunter langen Abwesenheiten von Bewohnerinnen und Bewohnern zu den Taten. (Lesen Sie hier: Die Sommerkampagne der Polizei informiert über Maßnahmen zum Schutz vor Einbrechern)

Das Polizeipräsidium Osthessen mahnt deshalb zur Vorsicht und rät Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit sicher zu verschließen. Türen sollten nicht nur ins Schloss gezogen, sondern bestenfalls zweifach abgeschlossen werden. Zudem sollten Bewohner darauf achten, ihre Abwesenheit durch öffentliche Nachrichten in sozialen Netzwerken und Anrufbeantwortern gegenüber Außenstehenden deutlich zu machen.

Die Angewohnheit einiger Hausbewohner, einen Haus- oder Wohnungsschlüssel in der Nähe des Gebäudes zu deponieren, sei keine gute Idee. „Einbrecher kennen jedes Versteck“, mahnt die Polizei. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren