Eine Radfahrerin ist bei einem Unfall in Fulda verletzt worden. Ein schwarzer Ford soll die Frau touchiert und im Anschluss Fahrerflucht begangen haben.
+
Eine Radfahrerin ist bei einem Unfall in Fulda verletzt worden. Ein schwarzer Ford soll die Frau touchiert und im Anschluss Fahrerflucht begangen haben.

Rettungswagen vor Ort

Fahrerflucht am Rosengarten - 31-jährige Radfahrerin schwer verletzt

Polizei und Rettungskräfte sind am Mittwochabend in die Straße „Am Rosengarten“ in Fulda gerufen worden. Dort wurde eine Radfahrerin von einem Ford touchiert. Der Fahrer des Wagens floh zunächst, wurde aber später von Ermittlern ausfindig gemacht.

Update von 20.08 Uhr: Wie die Polizei nun mitteilte, hatten Zeugen das Kennzeichen des Autos gesehen und die Polizei damit auf die richtige Spur gebracht. Der Fahrer des Fords, ein 73-jähriger Mann aus Fulda, konnte bereits an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Gegenüber den Beamten räumte er ein, am Unfall beteiligt gewesen zu sein.

Die Unfallursache und Hintergründe für die Flucht müssen nun ermittelt werden und sind Bestand laufender Ermittlungen.

Fulda: Fahrerflucht am Rosengarten - Radfahrerin (31) schwer verletzt

Lesen Sie hier die Erstmeldung von 20.01 Uhr: Fulda - Laut Erstmeldung der Polizei Osthessen ereignete sich der Vorfall gegen 19.20 Uhr auf Höhe des Parkhauses „Am Rosengarten“ in Fulda. Dort soll ein schwarzer Pkw der Marke Ford eine Radfahrerin aus Fulda touchiert und damit zu Fall gebracht haben. Der Fahrzeugführer fuhr dann weiter über die Bardostraße.

Die 31-Jährige wurde zunächst im Rettungswagen behandelt und erlitt laut Polizei schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Sie wurde zur Behandlung ins Klinikum Fulda gebracht. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren