Die drei Pfarrer Stefan Bürger, Christian Pfeifer und Marvin Lange im Talar auf Fahrrädern.
+
Den drei Pfarrern ist ihre Freude an der gemeinsamen Aktion anzusehen. Ob sich die Pfarrer Stefan Bürger (von links), Christian Pfeifer und Marvin Lange allerdings im Talar aufs Fahrrad schwingen werden, bleibt abzuwarten.

Drei Gemeinden machen mit

Sternfahrt der etwas anderen Art: Mit dem Fahrrad zum Gottesdienst 

Erst in die Pedale treten, dann gemeinsam Gottesdienst feiern: Zum Ende der Sommerferien haben sich drei evangelische Pfarrer aus Fulda etwas Besonderes einfallen lassen: Am Sonntag, 16. August, findet ein sogenannter Fahrradgottesdienst statt.

Fulda - „Kirche soll frisch und sportlich erlebt werden. Begegnung auf Abstand, aber in der Natur“, sagte Pfarrer Stefan Bürger. Mit ihrer Aktion wollen er, Pfarrer Marvin Lange und Pfarrer Christian Pfeifer hinaus aus den Kirchenmauern und Menschen ansprechen, die sonst nicht so oft ihre Gottesdienste besuchen.

Am Sonntag, 16. August, versammeln sich die Fahrradfahrer jeden Alters um 10 Uhr an drei verschiedenen Orten alternativ für familienfreundliche oder etwas längere Touren. Die Bonhoeffergemeinde trifft sich in Marbach am Haunestausee am Restaurant Zellmühle, die Petersberger Gemeinde vor der Kirche St. Johann und die Kreuzkirchengemeinde vor der Kirche in Neuenberg.

Evangelische Gemeinden: Pfarrer wollen neuen Wege gehen

Aus drei verschiedenen Richtungen kommen die Radler aus drei Gemeinden schließlich um 11 Uhr vor der Bonhoeffergemeinde zu einem Gottesdienst zusammen. Wer nicht mit dem Fahrrad anreisen kann oder will, kommt direkt zum Bonhoefferhaus. „Wir haben Spaß am Fahrradfahren, arbeiten als Kollegen gern zusammen und wollen bewusst, neue Wege gehen. Kirche und Glaube muss mehr in den Alltag geholt werden“, betont Pfarrer Lange. Er und seine Kollegen aus dem Pfarrerteam ziehen in ihrem Predigtdialog Parallelen zwischen Fahrradfahren und Glauben. Zudem ist geplant, Kinder im Freien zu taufen. Bei Regen müssen die Radtouren entfallen und der Gottesdienst findet im Bonhoefferhaus statt.

Nach dem Gottesdienst gibt es Eis. Sitzgelegenheiten bringt jeder selbst mit. Es gelten die Coronaregeln. Kontakt ist über die jeweiligen Pfarrämter möglich, weitere Infos gibt es im Internet unter kirche-petersberg.de, bonhoeffer-online.de und kreuzkirche-fulda.de (mal)

Lesen Sie hier: Blinken für ein Halleluja - Rund 500 Gläubige bei ökumenischem Autogottesdienst in Fulda Und: Mit dem E-Lasenrad durch Fulda - Verleih wird von Verkehrswende Fulda organisiert und 200 Teilnehmer feiern am Bonhoefferhaus mit Picknickdecken und Eis am Stiel Gottesdienst

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema