Der Sänger und Musiker Christian Schöne.
+
Der Sänger und Musiker Christian Schöne.

Finanzierung durch Crowdfunding-Kampagne

„Fernweh nach mir“: Neues Album von Christian Schöne erschienen - Zu jedem Song ein Statement

  • Anke Zimmer
    vonAnke Zimmer
    schließen

Seine Crowdfunding-Kampagne war erfolgreich, nun liegt das Ergebnis vor: Christian Schöne, in Fulda vor allem als Musicalsänger und -darsteller bekannt, hat eine CD eingespielt: „Fernweh nach mir“.

Fulda - Deutschsprachig, tanzbar, poppig: Neun Songs hat Christian Schöne geschrieben, komponiert und aufgenommen. Sein „Baby“, wie er es nennt, ist nun auf der Welt – auch dank vieler Unterstützer. Denn Schöne, Fuldaer Musicalfans kennen ihn unter anderem aus „Die Päpstin“ und „Der Medicus“, hatte für die Finanzierung der CD eine Crowdfunding-Kampagne gestartet – mit Erfolg. Nun ist das Album da.

Eines vorweg: Von Musicalsound ist „Fernweh nach mir“ weit entfernt. Es sind flotte Nummern – eine verhaltene Ballade ist auch darunter –, der Sound ist beatlastig und modern. Textlich öffnet Christian Schöne unverblümt sein Herz. Und nicht zu vergessen: „Jeder Ton dieses Albums ist in meiner neuen Heimatstadt Fulda entstanden“, sagt der Musiker gegenüber unserer Zeitung.

Wir haben ihn gebeten, zu jedem einzelnen Song ein Statement abzugeben:

Fernweh nach mir
Dieser titelgebende Song des Albums hat mich persönlich eiskalt erwischt, da er eigentlich nur innerhalb von 30 Minuten entstanden ist...aus der Situation heraus, dass noch ein Song auf der CD gefehlt hat – und rückwirkend betrachtet meine Seele durch den Song unverfälscht wahr spricht!

Chakra
Geplanter Titelsong zum ursprünglichen Albumnamen. Er war der allererste Song, den ich für die CD geschrieben habe ... und er richtet sich im Ursprung an GOTT/DEN SCHÖPFER.

So frei, so leicht
Ein Song „in neuem Gewand“, den ich bereits 2011 für mein Album „Theaterblut“ geschrieben und dort auch veröffentlicht hatte. Nun endlich mit allen Änderungen so, wie ich ihn eigentlich damals schon gerne gehabt hätte.

Lichtbringer
Der Song war eigentlich als „Country-Nummer“ angedacht: handgemacht und pur. Letztlich ist er auch in einem völlig neuem Sound-Design auf dem Album als „Mutmacher“ gelandet.

Beat in mir
Eine kommerziellere Version des Songs „Klavier“ und meine persönliche Reminiszenz an die 1990er Jahre.

Wo die Liebe blüht
Den Song habe ich für meine schwerkranke Mutter geschrieben, weil sie sich von mir ein Lied gewünscht hat, das „in meinem Herzen überdauert“.

Neonlicht
Die vermutlich „schillerndste“ Nummer auf meinem Album ist eine Danksagung an eine tiefe Freundschaft und der Song auf dem Album, der sich am allermeisten gewandelt hat während der Entstehung.

Chakra – Dance Mix
Tanzbarer Bonustrack eines für mich sehr starken Songs, er rettet mich persönlich in diesen rauen Zeiten über so manche betrübte Stunde.

Klavier
Eine Liebeserklärung direkt aus meiner Seele und entstanden durch eine tiefe, aufrichtige, unvergleichliche Liebe.

„Fernweh nach mir“ ist zu bestellen unter info@christianschoene.de, außerdem bekommt man die CD bei bei der Tourist-Info Fulda und ab Montag im dm-Markt im Emaillierwerk. Hörproben gibt es auf christianschoene.de.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema