Zwei Zusteller der Fuldaer Zeitung haben in der Nacht zu Samstag möglicherweise einen nächtlichen Hausbrand verhindert.
+
Zwei Zusteller der Fuldaer Zeitung haben in der Nacht zu Samstag möglicherweise einen nächtlichen Hausbrand verhindert.

Nachbarn wach geklingelt

Fulda: Biotonne steht in Kohlhaus nachts in Flammen – FZ-Austräger verhindern folgenschweren Hausbrand

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

In einem Stadtteil von Fulda haben zwei Zusteller der Fuldaer Zeitung offenbar in der Nacht zu Samstag einen möglichen folgenschweren Hausbrand verhindert. Sie handelten gedankenschnell.

Update vom 17. Januar, 07.01 Uhr: Gegen 3.30 Uhr in der Nacht zu Samstag bemerkte eine Austrägerin der Fuldaer Zeitung die brennende Biotonne, die direkt an einer Hauswand in der Havelstraße in Fulda-Kohlhaus stand. „Die Flammen schlugen meterhoch“, berichtete die FZ-Zustellerin.

Fulda: Biotonne steht nachts in Flammen – FZ-Austräger verhindern Hausbrand

Sie handelte nach dem Entdecken des Feuers gedankenschnell. Die Frau klingelte sowohl bei den Wohnungsinhabern als auch bei den Nachbarn. Diese riefen dann die Feuerwehr. Mit einer von einem Nachbarn geliehenen Gießkanne löschte die Zustellerin zusammen mit ihrem Kollegen dann die brennende Biotonne.

In unmittelbarer Nähe der brennenden Mülltonne hatte auch noch ein Auto gestanden. Die Biotonne stand beim Entdecken durch die FZ-Austrägerin komplett in Flammen. Von der Tonne blieb am Ende nicht mehr viel übrig. Am Haus entstand indes dank des schnellen Handels der Zusteller nur geringer Schaden.

Die Feuerwehr musste die Fassade zur Überprüfung auf Glutnester etwas öffnen. Nach einem solchen Mülltonnenbrand kann sehr schnell der komplette Dachstuhl eines Hauses in Flammen stehen, da unter dem Putz zunächst unbemerkt das Feuer über die Dämmung nach oben laufen kann. Offenbar war in die Biotonne Asche gekippt worden.

Das Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer empfiehlt, Asche drei Tage in einem feuerfesten Behälter zwischenzulagern, bevor man sie unbedingt vollständig erkaltet in die Mülltonne kippen kann. Asche gehört allerdings laut Bundesumweltministerium auch nicht in die Biotonne, sondern in der Restmülltonne. Der Grund: In Asche können sich Schwermetalle und Schadstoffe befinden.

Fulda: Feuer greift von Biotonne auf Fassade eines Hauses in Kohlhaus über

Erstmeldung vom 16. Januar, 8.49 Uhr: Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr Fulda: Im Stadtteil Kohlhaus hatte eine Biotonne gebrannt. Das Feuer hatte dann von der Mülltonne auf die Fassade des Hauses übergegriffen.

Per Einsatzmeldung hatte die Leitstelle der Feuerwehr in Fulda in der Nacht zu Samstag gegen 3.30 Uhr über den Brand informiert. Zunächst war in dieser Erstinformation von der Leitstelle ein Kellerbrand in der Havelstraße in Fulda-Kohlhaus gemeldet worden.

In Fulda-Kohlhaus hatte ein Feuer von einer Biotonne auf die Fassade eines Hauses übergegriffen.

Vor Ort stellte sich dann heraus, dass eine Biotonne gebrannt hatte und die Flammen begonnen hatten, einen Schaden an der Fassade des Hauses anzurichten. Die Feuerwehr löschte den Brand und konnte sie Schlimmeres verhindern. Sie setzte zur Kontrolle eine Wärmebildkamera ein und öffnete die Fassade, um etwaige Glutnester zu finden.

Wie es zu dem Brand gekommen ist, war am Samstag zunächst noch unklar. Die Höhe des Sachschadens muss noch ermittelt werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz, bei dem die Feuerwehren Fulda und Fulda-Ost im Einsatz waren, niemand. Ausgerückt war auch ein Drehleiter-Fahrzeug. Dieses kam aber dann an der Brandstelle nicht zum Einsatz. (sar)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema