Die fibit findet in diesem Jahr online statt.
+
Die fibit findet in diesem Jahr online statt.

Eröffnung via Zoom

IT-Messe Fibit 2020 findet in der „Corona-Edition“ statt 

  • Sarah Malkmus
    vonSarah Malkmus
    schließen

Eigentlich war die Karrieremesse Fibit auf dem Campus der Hochschule Fulda geplant. Durch die Corona-Pandemie hat sich der Organisator, der Verein Zeitsprung IT-Forum Fulda, jedoch eine „Corona-Edition“ überlegt. Am Donnerstag wurde die IT-Messe via Zoom - also digital - eröffnet. 

  • Die Fibit IT-Messe findet in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie online statt.
  • Am Donnerstag wurde die Messe via Zoom eröffnet.
  • Die Events finden im Laufe des Jahres statt.

Fulda - „Digitalisierung ist das aktuelle Schlagwort“, sagte Boris Hofmann, stellvertretender Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins Zeitsprung IT-Forum Fulda. Das aktuellste Beispiel: die Corona-Pandemie. „Innerhalb von zwei Monaten ist unsere ganze Welt auf den Kopf gestellt worden.“ Dabei seien jedoch auch Möglichkeiten eröffnet und Dinge verändert worden, an denen man vorher lange gearbeitet hatte, um sie überhaupt in die Gesellschaft einzutragen. 

Fibit in Fulda: Physische Messe ließ sich nicht mehr durchsetzen

Der Lockdown durch die Corona-Pandemie habe die Planung der Fibit-Messe auf den Kopf gestellt. Eine physische Messe ließ sich nicht mehr durchsetzen. „Wir haben versucht, eine ähnliche Plattform zu schaffen, mit anderen Mitteln. Die Firmen der Region versuchen sich zeitlich gestaffelt online zu präsentieren und Kontakte zu Studierenden und Interessierten zu knüpfen, um damit die Wertschöpfungskette für die Region zu erhalten.“ 

Ziel des Vereins Zeitsprung ist bereits seit 20 Jahren, das Thema IT in der Region voranzutreiben. Die Fibit, die Hofmann als „Sprachrohr in der Region“ bezeichnet, stelle dabei eine Plattform für alle Firmen dar, die sich in der Region Fulda mit IT-Themen auseinandersetzen möchten. 

IT in der Region Osthessen voranbringen

Bürgermeister Dag Wehner (CDU) weist daraufhin, dass der Schub, den das Thema Digitalisierung in der Corona-Situation erfahren hat, vielleicht in ein paar Jahren der positive Effekt sein wird, der von dieser „fatalen Pandemie-Situation“ übriggeblieben ist. 

Er zeigte sich dankbar, dass sich der Verein Zeitsprung vor 20 Jahren gebildet hat und gemeinsam mit Stadt und Landkreis dazu beiträgt, die IT in der gesamten Region Osthessen voranzubringen – sicherlich auch stark unterstützt durch die Hochschule mit den Fachbereichen Angewandte Informatik und Elektrotechnik, die für die gesamte Region einen wertvollen Beitrag leisteten. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

An alle #studierende #auszubildende #itprofessionals #startups #schüler und #schülerinnen 👋🏻💡 morgen startet die fibit‘20 innovation+karriere! Um 9 Uhr Eröffnung und Grußworte, Vorstellung des Karriere-Guides und ab 10:30 Uhr die erste Vorstellungsrunde der Unternehmen! Weitere digitale Events folgen: über den Newsletter bleibt ihr informiert! 🗣 Anmeldungen zu Veranstaltungen und Newsletter über: http://www.fibit.de/karriere (Kontaktformular unten)👍🏻 #fibit2020 #innovation #karriere #onlineevents #zeitsprung #fulda #stellenangebote #recruiting #itunternehmen #AngewandteInformatik #Elektrotechnik #Informationstechnik #Informatik #Ingenieurswisschenschaften #Wirtschaft #kristinasinemus #digitalisierung #digitaleshessen #digitalisierteuch #jetztanmelden

Ein Beitrag geteilt von Zeitsprung IT-Forum Fulda e.V. (@zeitsprung.ev) am

„Krise als Chance nutzen“

„Die Herausforderung der Corona-Pandemie ist so groß, wie sie seit Ende des Zweiten Weltkrieges nicht gewesen ist“, sagt Prof. Dr. Kristina Sinemus, Staatsministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, und macht darauf aufmerksam, dass die aktuelle Situation eine Möglichkeit biete, „Krise als Chance“ zu nutzen. Sie fügt hinzu: „Digitalisierung ist eine Begrifflichkeit, die es zu füllen gilt.“ Nicht nur, in dem man in Infrastruktur investiere, sondern auch, indem man in Zukunft investiere. „Wir müssen die digitalen Kompetenzen stärken.“

Gesponsert wird die IT-Messe von„Digitales Hessen“ und der „Region Fulda“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema