Hier wird gebaut: Wer vom Bronnzeller Kreisel in die Stadt möchte, der muss Umleitungen fahren.
+
Hier wird gebaut: Wer vom Bronnzeller Kreisel in die Stadt möchte, der muss Umleitungen fahren.

Vorarbeiten bereits im Gange

Großbaustelle steht in den Startlöchern: Arbeiten in der Frankfurter Straße beginnen nächste Woche

  • Hanna Wiehe
    vonHanna Wiehe
    schließen
  • Sarah Malkmus
    Sarah Malkmus
    schließen

In einer Woche geht es los: Dann müssen sich Autofahrer, die die Frankfurter Straße nutzen, auf Bauarbeiten einstellen. Die Route ist nur stadtauswärts befahrbar, in umgekehrter Richtung gibt es Umleitungen. Am Montag beginnen die Vorarbeiten.

  • Die Frankfurter Straße wird in den kommenden Jahren auf einer Länge von 2,7 Kilometern umgestaltet.
  • Der erste Bauabschnitt wird voraussichtlich bis März oder April 2021 andauern.
  • Die Kosten des gesamten Projektes werden aktuell auf 9,5 Millionen Euro geschätzt.

Fulda - Auf einer Länge von insgesamt 2,7 Kilometern wird die Frankfurter Straße in der Ortsdurchfahrt von Fulda in den kommenden Jahren grundhaft erneuert und umgestaltet. Das teilt Hessen Mobil mit. Gebaut wird zwischen dem Westring und dem Anschluss an die B 27 – einschließlich des Bronnzeller Kreisels.

Schon Anfang Juni hatten die Planer die Maßnahme im Fuldaer Stadtschloss angekündigt und erklärt, auf dieser Strecke seien bis zu 22.000 Fahrzeuge täglich unterwegs. Deshalb wolle man den Verkehr so wenig wie möglich beeinträchtigen. Im vergangenen Jahr waren bereits die Abwasserkanäle saniert worden.

Baustelle in der Frankfurter Straße - Autofahrer in Fulda müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen

Nun beginnen die Straßenbauarbeiten, für die Hessen Mobil zuständig ist. Am Montag starten zunächst Vorarbeiten, wie die Behörde schreibt. Man beginne mit dem Aufbau der Verkehrssicherungseinrichtungen auf der Umleitungsstrecke.

Davon betroffen ist die B 27 im Bereich der Anschlussstelle Keltenstraße einschließlich der Anschlussstelle und des Kreisels. Die Arbeiten finden im Zuge von Tagesbaustellen statt. Damit das zusätzliche Verkehrsaufkommen an der Anschlussstelle Keltenstraße aufgenommen und verkehrssicher abgewickelt werden kann, werden die jeweiligen Abbiegefahrstreifen auf die B 27 verlängert. Dafür muss die Verkehrsführung geändert werden, wie Hessen Mobil schreibt: Die derzeit vorhandene dreistreifige Verkehrsführung (2+1) wird auf der B 27 im Bereich der Anschlussstelle Keltenstraße aufgehoben. Für beide Fahrtrichtungen steht damit während der gesamten Bauzeit jeweils nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Bauarbeiten in der Frankfurter Straße beginnen am 3. August

Die eigentlichen Bauarbeiten beginnen am Montag nächster Woche, 3. August, mit dem Abschnitt zwischen der Kohlhäuser Straße und dem Bronnzeller Kreisel. Da die Fahrbahnbreiten für den Verkehr und das Baufeld nicht ausreichen, werden Autofahrer, die aus dieser Richtung in die Stadt fahren wollen, auf andere Strecken ausweichen: Der Verkehr muss laut Hessen Mobil also stadteinwärts ab dem Bronnzeller Kreisel über die B 27 sowie die Anschlussstellen Kelten- und Petersberger Straße umgeleitet werden.

Wer aus der Stadt kommt und auf die B 27 will, muss keine neue Route fahren: Stadtauswärts wird der Verkehr als Einbahnstraße einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Aber: Die Einmündungen der L 3418 aus Johannesberg und der Nebenstraße Am Zollhaus werden je nach Bauphase wechselseitig voll gesperrt.

Hessen Mobil: Erster Bauabschnitt soll bis März oder April 2021 andauern

Die weiteren Zufahrten und Straßenanschlüsse werden während der Baudurchführung aufrechterhalten und nur kurzzeitig für den Ausbau und die Asphaltierung voll gesperrt – in Abstimmung mit den betroffenen Anliegern, wie Hessen Mobil betont.

Der Verkehr auf der Frankfurter Straße wird auf eine Spur beschränkt.

Der erste Bauabschnitt von der Kohlhäuser Straße bis zum Bronnzeller Kreisverkehr dauert voraussichtlich bis März oder April 2021, teilt die Behörde mit.

Eine der ersten Arbeiten im August 2020 ist der Rückbau der Verkehrsinsel in der Einmündung Kohlhäuser Straße, um mehr Breite und Aufstellfläche für den Verkehr zu schaffen. Weiterhin wird eine neue Gasleitung vom Einmündungsbereich in südlicher Richtung verlegt. Für diese Arbeiten ist für eine Dauer von etwa drei Wochen das Linksabbiegen aus der Frankfurter Straße in die Kohlhäuser Straße nicht möglich. Umleitungen sind ausgeschildert.

Frankfurter Straße: Hessen Mobil baut parallel die B 27-Anschlussstelle Bronzell aus

In den kommenden Jahren folgen die weiteren Bauabschnitte der Frankfurter Straße bis zum Westring und bis zum Bronnzeller Kreisel, kündigen die Planer an. Die gute Nachricht: Für den Hessentag Ende Mai 2021 werden die Bauarbeiten unterbrochen. Der Verkehr kann dann die Frankfurter Straße in beide Richtungen nutzen.

Voraussichtlich nach dem Hessentag beginnt dann der zweite Bauabschnitt, erklärt Hessen Mobil auf Nachfrage. Dann werden die Ausbauarbeiten im weiteren Verlauf der Frankfurter Straße fortgeführt: von der Einmündung der Kohlhäuser Straße bis an die Kreuzung mit dem Westring. Parallel dazu laufen die Umbauarbeiten an der B 27 an der Anschlussstelle Bronnzell (Bronnzeller Kreisel).

Bis Ende 2022 werden die Arbeiten insgesamt andauern, hatten die Planer bei der Vorstellung der Maßnahme im Juni erklärt.

B 27 Lärmschutzwände für Anwohner sollen entstehen

Gute Nachrichten für Zweiradfahrer: Radlern stehen zwischen den neuen, barrierefrei gestalteten Gehwegen und der Fahrbahn künftig eigene Radfahrstreifen zur Verfügung. Zur besseren Trennung der Richtungsverkehre erhält der Bronnzeller Kreisel außerdem eine neue Rampenfahrbahn im Nordosten und wird insgesamt modernisiert. Zum Schutz der Anwohner in Bronnzell werde man zusätzliche Lärmschutzwände entlang der B 27 errichten, schreibt Hessen Mobil. Darüber hinaus werde die Entwässerung der gesamten Straßen- und Gehwegflächen neu geordnet und zum Teil erneuert.

Auch stehen Arbeiten am Versorgungsnetz der RhönEnergie, der Deutschen Telekom und anderer Versorgungsunternehmen an.

Ziel der Umgestaltung der Frankfurter Straße ist eine bessere Aufteilung des Verkehrsraumes, wie Hessen Mobil schreibt. Die Straße wird auf drei Fahrstreifen ausgebaut. Da der mittlere Fahrstreifen überwiegend für jede Fahrtrichtung als Linksabbiegestreifen dient, sind die angrenzenden Grundstücke künftig besser angebunden. An „geeigneten Stellen“ wolle man im mittleren Fahrstreifen auch Querungsstellen und Bauminseln bauen.

Bei der Erneuerung und Umgestaltung handelt es sich laut Hessen Mobil um eine gemeinschaftliche Maßnahme vom Bund und der Stadt Fulda. Die aktuelle Kostenschätzung liegt bei rund 9,5 Millionen Euro.

Neben der großen Baustelle in der Frankfurter Straße kommen im Jahr 2020 ganze 38 weitere Baustellen auf die Autofahrer in der Region zu.

Lesen Sie hier: Shell-Tankstelle in der Frankfurter Straße schließt wegen Bauarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren