Hinweisschild für die Sperrung der Frankfurter Straße
+
Der zweite Bauabschnitt in der Frankfurter Straße in Fulda beginnt. Die damit verbundene Einbahnstraßenregelung wird im Laufe des Dienstags aktiviert.

Busverkehr betroffen

Zweiter Bauabschnitt beginnt: Frankfurter Straße wieder nur stadtauswärts befahrbar

Behinderungen auf einer der meistgefahrenen Straßen der Stadt: Der zweite Bauabschnitt zur Umgestaltung der Frankfurter Straße beginnt. Die damit einhergehende Einbahnstraßenregelung gilt ab Dienstag.

Fulda - Die Einbahnstraßenregelung in der Frankfurter Straße (B 254) wird am Montag, 23. August, eingerichtet und tags darauf „aktiviert“. Sie gilt zwischen der Kreuzung Karl-Storch-Straße/Mainstraße und dem Anschluss Johannesberger Straße. Dadurch wird die Frankfurter Straße nur stadtauswärts befahrbar sein. Stadteinwärts verlaufe die Umleitung über die B 27, heißt es von Hessen Mobil.

Aufgrund der Bauarbeiten ändert sich ab Dienstag außerdem der Linienverlauf der Buslinie 6, wie die RhönEnergie mitteilt. Bis zum Ende der Baumaßnahmen können die Haltestellen „Marienplatz“ und „Ortesweg“ in Fulda-Kohlhaus nicht bedient werden. Die nächste Einstiegsmöglichkeit ist an der Haltestelle „Isarstraße“ in Fulda-Kohlhaus. Zudem gilt ab dem 24. August ein neuer Baustellenfahrplan für Linie 6.

Fulda: Frankfurter Straße wieder Einbahnstraße - Busverkehr betroffen

Während der vergangenen zwei Monate war die Straße komplett befahrbar. In dieser Zeit wurde unter anderem die Kreisstraße 101 in Johannesberg erneuert. Nun folge der zweite Bauabschnitt auf der B 254. Die Bauarbeiten sollen analog zum ersten Abschnitt durchgeführt werden, erklärt Hessen Mobil. Die Straße werde auf drei Fahrstreifen ausgebaut. Der zusätzliche Fahrstreifen diene als Linksabbiegerstreifen zur besseren Anbindung an angrenzende Grundstücke.

Für Radfahrer soll es zwischen den barrierefreien Gehwegen und der Fahrbahn eigene Streifen geben. Auch werde die Entwässerung der Straßen- und Gehwegflächen neu geordnet und teilweise erneuert. (Lesen Sie hier: B27-Anschlussstellen in Lehnerz und Bernhards gesperrt)

Der Bauabschnitt werde in mehrere Bauphasen unterteilt, die sich über eine Länge von rund 850 Metern im Einmündungsbereich Kohlhäuser Straße bis zum Kreuzungsbereich Mainstraße erstrecken. Die Gesamtmaßnahme soll laut Mitteilung zum Jahresende 2022 abgeschlossen sein, die Einmündung der Kohlhäuser Straße in diesem Jahr.

Video: Mit diesen Tipps findest du jede Umleitung

Die Kosten belaufen sich laut Hessen Mobil auf 9,5 Millionen Euro. Der Bund übernimmt dabei die Erneuerung der B 254 und der Radwege. Die Stadt wird gefördert vom Land und übernimmt die Kosten für die Gehwege.

Die Frankfurter Straße, eingestuft als Bundesstraße, ist eine der meistbefahrenen Straßen in der Stadt. Auf ihr sind am Tag 22.000 Fahrzeuge unterwegs. Eine Störung des Verkehrsflusses hier belastet den Verkehr in ganz Fulda. Wie groß die Beeinträchtigungen sind, erlebten die Autofahrer schon viele Monate: Bis Mitte Juni war die Frankfurter Straße wegen Bauarbeiten schon einmal Einbahnstraße Richtung Bronnzell. (lwe/vn)

Das könnte Sie auch interessieren