Schloss Fasanerie

Fürstliches Gartenfest und Feinwerk bei strahlendem Sonnenschein gestartet - Viele zufriedene Besucher

  • Andreas Ungermann
    VonAndreas Ungermann
    schließen

Im vergangenen Jahr ganz ausgefallen, im Frühjahr dieses Jahres verschoben: Nun ist das Fürstliche Gartenfest gemeinsam mit „Feinwerk – der Markt für echte Dinge“ gestartet. Schon um die Mittagszeit zeigen sich Aussteller und Besucher zufrieden.

Schloss Fasanerie - Um die Mittagszeit bereits schlendern etliche Besucher über das 30.000 Quadratmeter große Areal, auf dem 160 Aussteller ihre Stände aufgeschlagen haben. Es sei das schönste Gartenfest in Hessen, sagen Gäste aus Frankenberg (Eder), die sich selbst als bekennende „Gartenfestfans und Stammbesucher“ bezeichnen.

Ähnliche Urteile sind bei strahlendem Sommerschein ebenso oft zu hören wie die Vermutung, dass etliche Menschen die Gelegenheit nutzen, um das nachzuholen, was sie während der Corona-Pandemie vermisst haben: ein wenig bummeln, ein Glas Wein oder kleine Leckereien genießen.

Fulda: Fürstliches Gartenfest und Feinwerk auf Schloss Fasanerie gestartet

Plätze an den Catering-Ständen sind kaum zu ergattern. Die Depots, wo die Besucher gekaufte Pflanzen, Kunstwerke und Gartenschmuck hinterlegen können, sind gut gefüllt. So mancher gesteht wieder mehr gekauft zu haben als geplant – so wie jedes Jahr.

Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen und viele Besucher angelockt.

Auch die Aussteller zeigen sich nach den ersten Stunden zufrieden, sprechen von gut gelaunten Gesprächen, großem Interesse, spannenden Gesprächen und auch von vielen Käufen. Einig sind sich Besucher wie Aussteller darüber, dass der Zeitpunkt des Gartenfestes im Herbst durchaus den Blick für den eigenen Garten öffnet, weil jetzt andere Pflanzen und Blüten zu sehen seien als sonst im Frühjahr.

Das Fürstliche Gartenfest und „Feinwerk – der Markt für echte Dinge“ in und um Schloss Fasanerie in Eichenzell (Kreis Fulda) ist auch noch an den beiden Tagen am Wochenende geöffnet. Am heutigen Samstag, 4. September, ist der Besuch in der Zeit von 10 Uhr bis 19 Uhr möglich.

Fürstliches Gartenfest und Feinwerk auf Schloss Fasanerie gestartet

Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.  © Andreas Ungermann
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.  © Andreas Ungermann
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.  © Andreas Ungermann
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.  © Marzena Seidel
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.  © Marzena Seidel
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.  © Marzena Seidel
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.  © Marzena Seidel
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.  © Marzena Seidel
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.  © Marzena Seidel
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.
Auf Schloss Fasanerie hat das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk begonnen.  © Marzena Seidel

Am Sonntag, 5. September, öffnen die Pforten auf Schloss Fasanerie sich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 17 Euro (ermäßigt 15 Euro). Karten können bereits online erworben werden. Dann erfolgt auch gleich die Kontaktdatenerfassung.

Rubriklistenbild: © marzena seidel photoebene

Das könnte Sie auch interessieren