Kurioser Einsatz in Fulda: Geldscheine fliegen durch Wohnviertel.
+
Dutzende Geldscheine lagen im Vorgarten.

Mitten in der Nacht

Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Geldscheine fliegen durch Wohnviertel beim Klinikum Fulda

  • Leon Schmitt
    vonLeon Schmitt
    schließen

Dieser Einsatz dürfte die Feuerwehrmänner und Polizisten irritiert haben: Als sie in der Nacht auf Freitag zu einem Brand in der Nähe des Klinikums in Fulda alarmiert worden waren, fanden sie dutzende Geldscheine vor.

  • Die Feuerwehr wurde in der Nacht auf Freitag zu einem Einsatz in Fulda alarmiert.
  • In der Karl-Philipp-Arnd-Straße war ein Brand gemeldet worden.
  • Vor Ort wurden die Einsatzkräfte von einem Geldregen überrascht.

Fulda - Die Leitstelle in Fulda meldete den Brand in der Karl-Philipp-Arnd-Straße gegen 0.50 Uhr in der Nacht zum Freitag. Zunächst war die Feuerwehr davon ausgegangen, in einer Wohnung war Unrat in Brand geraten.

Polizei und Feuerwehr dürften überrascht gewesen sein.

Was die Einsatzkräfte der Feuerwehr in Fulda vor Ort sahen, dürfte sie überrascht haben: Im Vorgarten eines Mehrfamilienhauses in der Karl-Philipp-Arnd-Straße lagen Dutzende 20-Euro-Geldscheine. Dabei handelte es sich allerdings nicht um echte Banknoten.

Geldregen in Fulda überrascht Feuerwehr: Mann wirft falsches Geld vom Balkon

Wie das Polizeipräsidium Osthessen auf Nachfrage unserer Zeitung mitteilt, hatte ein männlicher Bewohner des Wohnhauses in der Karl-Philipp-Arnd-Straße in Fulda ein Feuer auf einem Balkon entzündet. „Zudem warf der Mann selbst ausgedruckte, falsche 20-Euro-Scheine vom Balkon“, berichtet Polizeisprecher Dominik Möller. Für die Beamten vor Ort sei sofort erkennbar gewesen, dass es sich nicht um echtes Geld handelte.

Der Mann habe sich gegenüber der Feuerwehr unkooperativ verhalten. Laut Dominik Möller sei deshalb die Polizei hinzugerufen worden. Die Beamten verschafften sich dann Zutritt zur Wohnung, damit die Brandbekämpfer das Feuer auf dem Balkon löschen konnten.

Mitten in der Nacht ein Feuer auf dem Balkon: Polizei bringt Mann zum Arzt

Warum der Mann mitten in der Nacht ein Feuer machte und falsche Geldscheine vom Balkon warf, ist bislang unklar. Eine psychische Störung ist nicht auszuschließen. „Zur Überprüfung des Gesundheitszustandes wurde der Mann einem Arzt vorgestellt", sagt Polizeisprecher Möller.

Es handelte sich nicht um echte 20-Euro-Geldscheine.

Die Feuerwehr war mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort. Außerdem waren die Polizei und der Rettungsdienst im Einsatz.

Lesen Sie hier: 23-Jähriger liefert sich filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei. Und: 31-Jähriger greift Verlobte und dann Polizisten an. Außerdem: Frau stürzt mit Elektro-Rollstuhl Böschung hinunter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema