Zwei Smartphones, mit denen ein Grill fotografiert wird.
+
Für den Weltrekord muss das Grillgut, aber auch der Griller und der Grill zu sehen sein.

Nach Aus für Meisterschaft

Grillen für den Weltrekord: Jeder kann am Sonntag Bilder auf Facebook hochladen

  • Leon Weiser
    VonLeon Weiser
    schließen

Wie im vergangenen Jahr fallen auch in diesem Jahr die Deutschen Grillmeisterschaften in Fulda wegen der Corona-Pandemie aus. Jedoch kann am Wochenende jeder über Facebook grillen, um den Weltrekord zu knacken.

Fulda - Corona führte auch in diesem Jahr zu einer Absage der Deutschen Grillmeisterschaften. Das Alternativprogramm bildet ein Weltrekordversuch, den sich der Fuldaer Volker Elm für die World Barbecue Association ausgedacht hat. An dem Versuch kann sich jeder Grillfan beteiligen, egal ob er sich daheim, im Urlaub oder anderswo befindet.

Bei dem Weltrekord geht es darum, die meisten Bilder von Menschen beim Grillen innerhalb von einer Stunde auf Facebook hochzuladen. Durchgeführt werden soll der Versuch am Sonntag, 1. August, zwischen 15 und 16 Uhr deutscher Zeit. Für den Rekord sei eine bestimmt Anzahl an Fotos vorgegeben, die in dieser einen Stunde erreicht werden müsse. Wie viele Fotos benötigt werden, wollte Elm nicht sagen.

Fulda: Grillen für den Weltrekord - Jeder kann über Facebook mitmachen

„Auf den Fotos sollen Griller zu sehen sein, die gerade am Grill stehen und Grillgut darauf liegen haben“, erklärt Elm auf Nachfrage. Was genau auf dem Grill oder einem Bratrost liegt, sie jedem selbst überlassen. „Die Hauptsache ist, dass man auf den Bildern die drei Gs zu sehen bekommt: Grill, Griller, Grillgut.“

Pro Foto soll mindestens eine Person zu sehen sein, die gerade am Grill steht. Möchte man also mit der Familie ein Foto hochladen, ist dies auch erlaubt. Diese Bilder müssen nicht aktuell sein, sondern sollen lediglich in der einen Stunde hochgeladen werden.

Diejenigen, die ein Bild hochgeladen haben, dürfen allerdings keine weiteren veröffentlichen. „Es muss unter unterschiedlichen Accounts hochgeladen werden. Also kann eine Person nicht zehn Bilder hochladen, da dies sonst nur als ein Bild gezählt wird“, erläutert der Vize-Präsident das Prozedere. Auch über einen Link, der auf der Homepage der German Barbecue Association (GBA) zu finden ist - Volker Elm ist deren Präsident - können die Bilder auf Facebook hochgeladen werden. (Lesen Sie hier: Nächstes Gold für Dressurreiterin: Diese Verbindung hat Jessica von Bredow-Werndl nach Fulda)

Video: Was stimmt und was nicht? Die Grillmythen

Die Wahl ist auf Facebook gefallen, da dies am einfachsten gewesen sei. „Viele kennen sich damit aus und können da ihre Bilder relativ einfach hochladen, ohne etwas zusammenzuschneiden“, sagt Elm. Damit die Bilder zugeordnet werden können, müssen diese unter dem Hashtag #GBAMasters2021 auf Facebook veröffentlicht werden.

Alle weiteren Informationen sind auf der Homepage der GBA zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren