Die Bauarbeiten an der K35-Ortsdurchfahrt in Hilders-Simmershausen dauern voraussichtlich noch bis Ende 2021.
+
Die Bauarbeiten an der K35-Ortsdurchfahrt in Hilders-Simmershausen dauern voraussichtlich noch bis Ende 2021.

Drei Bauabschnitte

Bauarbeiten an Ortsdurchfahrt in Simmershausen dauern bis Ende 2021 und kosten 1,7 Millionen Euro

  • Sebastian Reichert
    VonSebastian Reichert
    schließen

Seit September 2020 erneuert Hessen Mobil die Ortsdurchfahrt in Hilders-Simmershausen (Rhön) im Auftrag des Landkreises Fulda. Aktuell läuft der zweite 300-Meter-Bauabschnitt - voraussichtlich noch bis Ende September 2021.

Update vom 5. Juli 2021, 12.54 Uhr: „Für die Simmershausener Bürger ist es eine Belastung“, sagt der Hilderser Bürgermeister Ronny Günkel (CWE), der aber die Anwohner um Verständnis bittet. Die Maßnahme sei notwendig, betont er .Schon im Jahr 2013 sei der Ausbau angestoßen worden, aber erst 2019 wurde damit begonnen.

Durch neue Fördermöglichkeiten habe sich die Realisierung danach nochmals verzögert. Insgesamt kostet die Erneuerung der Ortsdurchfahrt rund 1,7 Million Euro, wovon die Gemeinde rund 300.000 Euro trägt.

Erstmeldung vom 20. Juni 20.21, 19.36 Uhr: Hilders - Bei der Erneuerung der K35-Ortsdurchfahrt von Hilders-Simmershausen (Landkreis Fulda), die aktuell den Angaben zufolge weiterhin in vollem Gang ist, handelt sich laut Hessen Mobil um eine Gemeinschaftsmaßnahme zwischen Landkreis und der Gemeinde Hilders.

Fulda: Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt in Hilders-Simmershausen dauern bis Ende 2021

„Nachdem im ersten Abschnitt rund 300 Meter Strecke vom Kreuzungsbereich der Ortsdurchfahrt mit der K 36 bis zum Ortsausgang in Richtung Dippach fertiggestellt wurde, läuft aktuell der zweite Bauabschnitt“, berichtete ein Sprecher von Hessen Mobil. In dieser Phase werde die Ortsdurchfahrt vom Kreuzungsbereich Oberweider Straße bis zum Kreuzungsbereich Am Küppel erneuert.

Auch dieser Abschnitt hat eine Länge von rund 300 Metern. Er wird voraussichtlich Mitte September abgeschlossen, so Hessen Mobil. Neben der Erneuerung der Fahrbahn seien auch weitere Arbeiten Teil der beiden Abschnitte. So werde zusätzlich der Gehweg einseitig auf eine durchgängige Breite von 1,50 Metern ergänzt. (Lesen Sie hier: Frankfurter Straße in Fulda bis Mitte August wieder frei)

„Innerhalb der Ausbaustrecke werden zudem drei Bushaltestellen behindertengerecht an die neue Fahrbahnhöhe angepasst“, ergänzte der Sprecher. „Während des ersten Bauabschnittes wurde außerdem ein bestehender Durchlass durch ein neues Rahmenbauwerk hergestellt.“

Wie Hessen Mobil weiter mitteilte, folgt nach Fertigstellung des zweiten Abschnittes voraussichtlich Mitte September der letzte Bauabschnitt. „Die Fahrbahnoberfläche wird dann sowohl innerhalb der Ortsdurchfahrt - vom Kreuzungsbereich Am Küppel
bis zum Ortsausgang - als auch rund 100 Meter außerhalb von Simmershausen erneuert. Hier wird die alte Asphaltschicht neun Zentimeter abgefräst und durch eine neue Asphalttragschicht und -deckschicht ersetzt.“

Außerhalb der Ortsdurchfahrt werden laut Hessen Mobil die Bankettbereiche mit Rasenkammerplatten befestigt. Innerhalb der Ortsdurchfahrt werden die bestehenden Pflasterrinnen sowie die Straßenabläufe erneuert. Der dritte Abschnitt und damit auch die Gesamtmaßnahme werden nach Angaben von Hessen Mobil voraussichtlich Ende 2021 abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren