Simone und Falko Müller (von links), Andreas und Beatrix Hieber, Detlef Müller und Janine Pausinger sowie Sandra Freund und Udo Sauer waren bereit zum Spenden.
+
Simone und Falko Müller (von links), Andreas und Beatrix Hieber, Detlef Müller und Janine Pausinger sowie Sandra Freund und Udo Sauer waren bereit zum Spenden.

Im Propsteihaus

100 Karnevalisten spenden Blut - Aktion des Carnevalvereins Petersberg

  • VonAnja Trapp
    schließen

Das bunte Bild der Foaset in Föllsch Foll war am Donnerstag ein anderes: Wo sonst die Petersberger Nacht oder der närrische Frühschoppen stattfinden, spendeten mehr als 100 Karnevalisten Blut im Petersberger Propsteihaus. 

Petersberg - Unter dem Motto „Karnevalisten stehen füreinander ein mit Petersberg Helau und Föllsch Foll hinein” hatten die Verantwortlichen des Carnevalvereins Petersberg (CVP) alle Randstaaten aus Fulda sowie die Fuldaer Karneval-Gesellschaft (FKG) angeschrieben und zur zweiten Blutspende in diesem Jahr gebeten. Und aus allen Fuldaer Karnevalsvereinen waren Aktive, teilweise in Uniform, gekommen, um zu spenden.

Einen großen Einmarsch mit Musikzug, Garden, Elferräten und Fahnen gab es für die Fastnachter nicht, aber jeder hatte irgendwie seinen eigenen Einmarsch, halt einzeln. Nach dem Registrieren ging es zum Ärztecheck, dann zu einer weiteren Befragung und erst dann wurden die Karnevalisten auf die einzelnen Liegen im Saal verteilt, um einen halben Liter Blut zu spenden.

Über 100 Aktiven spendeten so im 30-Minuten-Takt von 15.30 bis 19.30 Uhr ihr Blut. (Lesen Sie auch: FKG sagt Ball der Stadt Fulda ab)

Fulda: Karnevalisten spenden Blut - Aktion des Carnevalvereins Petersberg

Udo Sauer, Werbereferent des DRK Blutspendedienstes betonte, dass dies eine ganz tolle Aktion sei. Vor allem freute er sich, dass viele im vollen Ornat kamen. Zufrieden zeigte er sich auch im allgemeinen, denn die Menschen seien auch, oder gerade in Pandemiezeiten gewillt, Blut zu spenden.

Sandra Freund, Vorsitzende des CVP und Organisatorin der Veranstaltung, war sehr erfreut über den Erfolg des Tages. Für sie steht fest, dass man nicht nur gemeinsam feiern, sondern auch gemeinsam helfen kann. Mit ihrem Team plant sie die künftigen Veranstaltungen schon wieder um, ganz absagen möchten sie es im Jubiläumsjahr dann doch nicht.

Besonders für Jubelprinz Andy vom kreativen Haus- und Wagenbau, Prinzessin Trixi (Andreas und Beatrix Hieber) mit ihren Adjutanten Falko und Detlef Müller sowie den Hofdamen Simone Müller und Janine Pausinger möchte sie eine etwas andere Kampagne feiern.

Das könnte Sie auch interessieren