Siegfried Münster (zweiter von links) erhält den „Pia Bauer Preis 2021“
+
Siegfried Münster (zweiter von links) erhält den „Pia Bauer Preis 2021“. Bei der Preisverleihung dabei waren: Rita Trost (links), Desireé Pietsch-Weitzel, Onkologische Fachpflegerin, und Heinz-Gert Höffkes, Direktor der Tumorklinik.

500 Euro Preisgeld

Krankenpfleger vom Klinikum Fulda ausgezeichnet: Siegfried Münster erhält „Pia Bauer Preis 2021“

Der mit 500 Euro dotierte „Pia Bauer Preis 2021“ geht an Sigfried Münster, der in der Tumorklinik des Klinikums Fulda als leitender Fachkrankenpfleger tätig ist.

Fulda - Am 4. September übergab die Arbeitsgemeinschaft KOK (Konferenz Onkologischer Kranken- und Kinderkrankenpfleger) den begehrten Preis im Rahmen einer virtuellen Preisverleihung, heißt es in einer Mitteilung des Klinikums Fulda. Siegfried Münster nahm die Auszeichnung dankend entgegen. „Ich bin sehr stolz auf diese Anerkennung, aber besonders auf das gesamte Team, das mich in den letzten Jahren immer begleitet hat und mit mir zusammen die Onkologie zu dem gemacht hat, was sie heute ist.“

Professor Dr. Heinz-Gert Höffkes, Direktor der Tumorklinik, dankte Siegfried Münster für sein Engagement, seinen Ehrgeiz und seinen unermüdlichen Einsatz für die Patienten und Mitarbeiter der Onkologie in den vergangenen 18 Jahren. (Lesen Sie hier: „So früh wie nie zuvor“: Klinikum freut sich über 1000. Geburt des Jahres)

Fulda: Krankenpfleger vom Klinikum mit „Pia Bauer Preis 2021“ ausgezeichnet

„Im Klinikum Fulda ist der Name Sigfried Münster fest verbunden mit der Onkologie“, sagt Desireé Pietsch-Weitzel, Onkologische Fachpflegerin der Tumorklinik: Seit 2003 ist Münster Pflegerische Leitung der Onkologie und „steckt viel Herzblut in die Weiterentwicklung der Abteilung. Er entwickelte Standards, die er immer wieder perfektionierte und unter Beachtung der aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen anglich. Deshalb bestand für uns als Team der Onkologie kein Zweifel, dass wir Siegfried Münster bei der KOK für den Pia Bauer Preis nominieren müssen“, so Pietsch-Weitzel.

Hintergrund

Pia Bauer (1871 – 1954) war eine deutsche Krankenschwester und Pionierin der onkologischen Pflege. Sie gehörte zu den ersten Pflegerinnen, die nach der Entdeckung der Röntgenstrahlen und der Einführung der Radiumtherapie Erfahrungen mit der Pflege dieser Patientengruppe machte. Weiterhin leitete sie Generationen von Pflegeschülern und Pflegekräften im Umgang in der anspruchsvollen Pflege von onkologischen Patienten.

Für die Auszeichnung kommen alle Gesundheits- und Krankenpflegenden und Medizinische Fachangestellten in Betracht, die sich in besonderer Weise für die onkologische Pflege verdient gemacht haben. Der Pia Bauer Preis wird alle zwei Jahre von der KOK, der selbstständigen Arbeitsgemeinschaft innerhalb der Deutschen Krebsgesellschaft, verliehen und ist mit einem Preisgeld von 500 Euro dotiert. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren