Mit einem Darlehen und einem Zuschuss beteiligt sich das Land am Bau von elf Wohnungen für Mieter mit geringem Einkommen in Fulda. (Symbolfoto)
+
Mit einem Darlehen und einem Zuschuss beteiligt sich das Land am Bau von elf Wohnungen für Mieter mit geringem Einkommen in Fulda. (Symbolfoto)

Sozialer Wohnungsbau

Land Hessen fördert Projekt in Fulda - Minister Al-Wazir: Jeder soll Wohnung mit angemessener Miete finden

Mit einem Darlehen von rund 890.000 Euro und einem Zuschuss von rund 270.000 Euro beteiligt sich das Land am Bau von elf Wohnungen für Mieter mit geringem Einkommen in Fulda.

Fulda - Die Förderung beinhaltet einen Zuschlag von 36.000 Euro für eine rollstuhlgerechte Ausstattung, wie Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Montag mitteilte. Die Gesamtkosten des Projekts betragen rund 2 Millionen Euro. Die Stadt Fulda leistet einen Zuschuss von rund 240.000 Euro. Das schreibt das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

Die Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen verteilen sich auf die vier Stockwerke eines Gebäudes mit der Adresse Am Schafberg 26 im Neubaugebiet Pröbelsfeld in Sickels. Die Mieten liegen bei 5,40 Euro je Quadratmeter ohne Betriebskosten. Alle Wohnungen sind mit Terrasse, Loggia oder Dachterrasse ausgestattet, vier sind rollstuhlgerecht. Die Stellplätze vor dem Gebäude bieten Steckdosen für Elektrofahrzeuge. (Lesen Sie hier: Planungen für den Waidesgrund in Fulda: 300 neue Wohnungen und eine Kita - Erschließung wohl 2022).

Fulda: Land Hessen fördert neue Mietwohnungen - Ziel: Jeder soll Wohnung mit angemessener Miete finden

„Unser Ziel ist, dass Jede und Jeder in Hessen eine Wohnung mit einer angemessenen Miete finden kann“, sagte der Minister. „Dazu legt die Landesregierung das umfassendste Maßnahmenpaket auf, das es in Hessen je gegeben hat. Bis 2024 stellen wir insgesamt 2,2 Milliarden Euro für den sozialen Wohnungsbau bereit.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema