Der Landkreis Fulda will bei der Digitalisierung der Schulen einen großen Schritt tun.
+
Der Landkreis Fulda will bei der Digitalisierung der Schulen einen großen Schritt tun.

Zukunftsfähig ausstatten

Digitalisierung der Schulen: So viel will der Landkreis Fulda investieren

  • Eike Zenner
    vonEike Zenner
    schließen

Der Landkreis Fulda will bei der Digitalisierung der Schulen einen großen Schritt tun. In den nächsten vier Jahren sollen etwa 19 Millionen Euro investiert werden.

Kreis Fulda - „Der Landkreis als Schulträger hat in diesem Jahr gemeinsam mit seinen Schulen einen Medienentwicklungsplan erarbeitet, der bis in das Jahr 2024 reicht und Gesamtinvestitionen zur schulischen Digitalisierung von fast 19 Millionen Euro vorsieht“, erklärte Fuldas Landrat Bernd Woide (CDU) in dieser Woche im Kreistag.

Im kommenden Jahr stellt der Kreis 4,4 Millionen Euro für die Digitalisierung bereit – die größte Einzelmaßnahme im Kreishaushalt 2021. (Lesen Sie hier: Landkreis will so viel investieren wie nie - Aber: Unterm Strich steht ein Minus).

Landkreis Fulda: 19 Millionen Euro fließen in digitale Ausstattung der Schule

Mit dem Medienentwicklungsplan will der Kreis einen großen Schritt tun, um die Schulen in der Region im IT-Bereich zukunftsfähig auszustatten. So sollen für etwa zehn Millionen Euro Endgeräte wie Tablets angeschafft werden. Für den Ausbau von LAN- und WLAN-Verbindungen stehen 1,5 Millionen bereit, für zusätzliche Server etwa 450 000 Euro.

Der Kreis profitiert bei dem Großprojekt von Zuschüssen von Bund und Land. Gut zehn Millionen Euro muss der Kreis allerdings aus Eigenmitteln aufbringen.

Das könnte Sie auch interessieren