Franz Senner (61) und Hartmut Liedtke (79, sitzt in der Ladefläche) fuhren über den Uniplatz.
+
Franz Senner (61) und Hartmut Liedtke (79, sitzt in der Ladefläche) fuhren über den Uniplatz.

Passanten-Test

Mit dem E-Lastenrad durch die Innenstadt in Fulda – der Verleih startet im September

  • Hanna Wiehe
    vonHanna Wiehe
    schließen

Es war ein Anblick, den viele Fuldaer bislang wohl nur aus größeren Städten kannten: Interessierte konnten am Samstag auf dem Universitätsplatz in Fulda ein dreirädriges E-Lastenrad ausprobieren.

  • Auf dem Fuldaer Uniplatz konnten E-Lastenräder von Passaten getestet werden.
  • Initiiert wurde die Aktion von der Verkehrswende Fulda, die zuletzt eine Fahrradschiebe-Demo organisiert hatten.
  • Ab September kann man sich die E-Lastenräder ausleihen und durch Fulda und die Region fahren.

Fulda - Drei Stunden lang waren Amata Schneider-Ludorff und Josef Liebhart vom Verein Verkehrswende Fulda vor Ort, sprachen unermüdlich Passanten an und fragten, ob der eine oder die andere das E-Lastenrad Daisy ausprobieren wollten. Der Erste, der sich in den Sattel schwang, war Franz Senner aus Künzell-Dicker Turm.

„Ich bin das Fahren mit dem E-Bike gewohnt“, berichtet der 61-Jährige und ergänzt: „Das Auto habe ich schon vor etlichen Jahren verkauft. Ich versuche, ohne es auszukommen, wo es geht.“ An seinem E-Bike hat er einen Anhänger, mit dem er zum Beispiel Grünschnitt entsorgt.

Um zu testen, wie sich das Lastenrad mit Ladung fährt, holte Senner spontan Hartmut Liedtke an Bord. Der 79-Jährige setzte sich bereitwillig auf die Ladefläche, und so drehte das Duo einige Runden über den Uni- und Jesuitenplatz. Senners Bilanz hinterher: „Ich kann mir gut vorstellen, Lasten damit zu transportieren. An die Lenkung muss man sich gewöhnen – und auch daran, in engen Kurven langsam zu fahren.“ Das Lastenrad mache aber einen sehr soliden Eindruck.

Mit E-Lastenrad durch Fulda - Aktion der Verkehrswende Fulda

„Mit der heutigen Aktion möchten wir Menschen die Möglichkeit geben, das Lastenrad auszuprobieren“, sagt Amata Schneider-Ludorff von der Verkehrswende Fulda. Denn am 4. September startet der kostenfreie Lastenradverleih „Allerleihrad“. „Und bevor die Leute ein Lastenrad ausleihen, sollen sie es auch testen können“, betont Schneider-Ludorff.

Der Lastenradverleih wird getragen vom Verein Verkehrswende. „Viel Hilfe hatten wir aber auch von Vertretern von Foodsharing und von engagierten Einzelpersonen“, berichtet Schneider-Ludorff. Wesentlicher Unterstützer sei jedoch der Verkehrsclub Deutschland (VCD), ein auf nachhaltige Mobilität ausgerichteter Verein.

Lesen Sie hier: Mit Poolnudeln auf der Kurfürstenstraße - Ungewöhnliche Aktion des ADFC

Ab September können die Lastenräder ausgeliehen werden

Startschuss für den Lastenradverleih ist zunächst am 4. September, Standort für die erste Ausleihstation ist das Bürgerzentrum Ziehers-Süd. „Dort kann das Rad dann immer für zwei Tage ausgeliehen werden“, berichtet Amata Schneider-Ludorff: „Unser Ziel ist es, ein Rad für jeden Stadtteil zu haben.“

Um das erste Lastenrad anzuschaffen, waren Josef Liebhart und sie eigens in Berlin. Dort schauten sie sich mehrere Modelle an und entschieden sich letztlich für eines aus den Niederlanden. „Das Rad sollte robust und leicht zu reparieren sein“, sagt Schneider-Ludorff. Es hat knapp 5000 Euro gekostet. Finanziert wurde es aus Spenden und aus einem Gewinn beim Vereinswettbewerb der Sparda-Bank, wie sie berichtet.

Franz Senner (61) war der Erste, der das Lastenrad auf dem Uniplatz ausprobierte. Um zu testen, wie es sich mit Gewicht fährt, setzte sich Hartmut Liedtke (79) in die Ladefläche.

Auch die Website von „Allerleihrad“ sei aus diesen Mitteln gestaltet worden. „Wir brauchen jedoch weiter Unterstützung“, berichtet Schneider-Ludorff: zum Beispiel für die regelmäßigen Wartungen des Rades. Darüber hinaus sucht der Verein Fahrradpaten, die am jeweiligen Leih-Standort immer mal nach dem Rad schauen.

Lesen Sie hier: Mit dem Fahrrad zum Gottesdienst - die etwas andere Sternfahrt Und: Die Radbrücke Rosenau nimmt Gestalt an

Das könnte Sie auch interessieren