Der Unfall ereignete sich in der Kurve der Autobahnauffahrt Fulda-Mitte.
+
Der Unfall ereignete sich in der Kurve der Autobahnauffahrt Fulda-Mitte.

Ladung schlecht gesichert

Getränke-Unfall auf der A7 in Fulda: Laster verliert 300 Kisten und tausende Flaschen in Kurve

Ein Laster hat am Mittwochnachmittag Hunderte Getränkekisten auf der A7 bei der Auffahrt Fulda-Mitte verloren. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 5000 Euro.

Fulda - Die Ursache für den Unfall war laut Einsatzkräften vor Ort eine nicht richtig verschlossene Ladewand des Getränkelasters. In der Kurve der A7-Auffahrt in Fulda hat diese Wand nachgegeben. Dadurch sind rund 300 Bier-, Limo- und Wasserkisten sowie mehrere tausend Flaschen auf die Fahrbahn gefallen.

Fulda: Getränke-Chaos auf der A7 - Laster verliert 300 Kisten und tausende Flaschen

Der Unfall ereignete sich in der Kurve der Autobahnauffahrt Fulda-Mitte.

Da Flaschen und Scherben die Straße blockierten, hatte die Autobahnmeisterei die Auffahrt Fulda-Mitte in Fahrtrichtung Würzburg gesperrt. Ein Abfahren von der A7 bei Fulda-Mitte war jederzeit möglich, sodass sich der Rückstau in Grenzen hielt. Die Fahrbahn konnte nach zwei Stunden wieder freigegeben werden. Wie die Polizei mitteilt, haben die Mitarbeiter des Getränke-Händlers, der in der Nähe der Unfallstelle angesiedelt ist, dabei geholfen, die Straße freizuräumen. Der Fahrer des Getränkelasters blieb bei dem Unfall laut Polizei unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 5000 Euro.

Im Kreis Fulda hat sich am Mittwoch noch ein anderer Unfall ereignet: Bei Flieden ist ein Postauto gegen einen Baum geprallt. (hoß)

Zwischenzeitlich war die Straße gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema