Vierstündiger Einsatz

Alte Liebe rostet doch - 400 Liebesschlösser in Fuldaaue entfernt

  • Alina Komorek
    VonAlina Komorek
    schließen

Weil die Metalle der Vorhängeschlösser und des Geländers miteinander reagieren, muss die Stadt die Liebessymbole vom Geländer der Fußgängerbrücke am Heideweg entfernen. Ein Paar findet, dass seine Ehe trotzdem halten kann – und erzählt seine Geschichte. 

Fulda - Im Einsatz für die Liebe: Johannes Heller von der Magistratspressestelle düst mit seinem Fahrrad durch die Stadt, um das Liebesschloss von Tanja und Sebastian Mäurer zu sichern. Und Tanja Mäurer freut sich riesig, als sie ihr Schloss wieder in den Händen hält. Denn sie verbindet damit die Geschichte ihrer Ehe. „Da hängen viele Erinnerungen dran“, sagt sie. Als sie auf Facebook gesehen hat, dass die Schlösser entfernt werden, hat sie gedacht: „Das geht gar nicht, da wird unsere Ehe gekappt!“ Ihr war sehr wichtig, das Schloss zu bekommen. Und dank der schnellen Reaktion von Johannes Heller erhält es nun einen ganz besonderen Platz im Haus von ihr und ihrem Mann.

In der Liebesgeschichte von Sebastian (33) und Tanja (35) hat das Schloss eine besondere Bedeutung. Das Paar, inzwischen Eltern von zwei Söhnen, kennt sich schon sehr lange. Seit 2006 sind sie liiert. Eigentlich kommen die beiden aus Nordhessen, doch aus beruflichen Gründen zogen der Polizeibeamte und die Zahnmedizinische Fachassistentin nach Fulda.

Fulda: Liebesschlösser in Aue entfernt - Paar berichtet, was das für sie bedeutet

Am Valentinstag 2013 war es dann so weit: Sebastian machte Tanja einen Antrag. „Wir gehören schon zu den Pärchen, bei denen es am Valentinstag Pralinen und Blumen gibt“, gibt Tanja zu. Auf einem romantischen Spaziergang dann schauten die beiden auf der Fußgängerbrücke hinter der Wiesenmühle die Schlösser an, als Tanja ein Schloss entdeckte, auf dem ihre Namen, der Jahrestag und ein Bildchen von einem Paar beim Antrag eingraviert waren.

„Und dann gab es noch ganz klassisch den Kniefall“, erzählt Tanja. Sie hat „ja“ gesagt. „Hochschwanger stand sie da“, erinnert sich Sebastian und lächelt dabei. Sie hatte zu seiner Überraschung selbst ein Schloss anfertigen lassen, das sie gemeinsam mit ihrem jetzigen Mann aufhängen wollte. „Da haben wir noch einmal festgestellt, dass wir zueinander gehören.“ (Lesen Sie hier: Der Skatepark in der Fuldaaue wird umgebaut)

„Es erscheint so herzlos“, sagt Heller, während die Mitarbeiter des Städtischen Betriebsamtes die Schlösser mit einem Seitenschneider entfernen. „Aber durch die Schlösser reagiert das Metall des Geländers und beginnt zu rosten. Außerdem muss man für Reparaturarbeiten an das Geländer kommen können. Und die Statik spielt auch eine Rolle: Wir wollen verhindern, dass die Geländer wie in Paris einfach umkippen unter dem Gewicht der Schlösser.“ Es gehe darum, die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Tanja und Sebastian Mäurer haben ihr Liebesschloss wieder mit nach Hause genommen.

Die zwei Mitarbeiter vom Betriebsamt rechnen damit, dass sie etwa vier Stunden mit der Entfernung der Schlösser beschäftigt sind. „Hier hängen etwa 400 Stück“, schätzen sie. Namentlich wollen sie nicht genannt werden:„Ich habe viele Bekannte – nachher nimmt mir das noch jemand übel, dass ich hier die Schlösser abknipse“, sagt einer von ihnen. Die Brille hat er absichtlich nicht mitgenommen. „Ich will die Namen auf den Schlössern gar nicht lesen“, erklärt er und macht seinen Job – schweren Herzens.

Junges Paar kämpft für LIebesschloss - Rund 400 Schlösser von Fußgängerbrücke entfernt

An einer Stelle wollte wohl jemand die Beziehung retten und hat nicht nur das Schloss, sondern das Geländer aufgeschnitten. „Das ist ganz frisch“, sagen die Mitarbeiter der Stadt. Pressesprecher Heller erklärt, dass die Stadt so etwas verhindern möchte. „An der Fahrradbrücke in der Rosenau wird das Aufhängen der Schlösser gar nicht geduldet – anders als hier, wo wir es eine Zeit lang tolerieren“, sagt er. Weil er weiß, wie hoch der symbolische Wert der Schlösser für die Paare sein kann, bietet er an, die Schlösser eine Woche lang im Betriebsamt in der Weimarer Straße aufzuheben. Vorher sollte unter (0661) 1021865 ein Termin vereinbart werden. Dort können Paare ihr Schloss suchen, bevor es verschrottet wird. (Lesen Sie hier: Neue Radbrücke in den Fuldaauen ist in Betrieb)

Am Ende funkt es dann noch einmal richtig, auch wenn die Schlösser, die die Ewigkeit der Liebe symbolisieren sollen, gerade entfernt werden: Die Mitarbeiter vom Betriebsamt müssen auf die Flex umsteigen. Und als die Schleifscheibe des Winkelschleifers auf den Bügel des Schlosses mit der Inschrift „In ewiger Liebe“ trifft, sprühen die Funken nur so.

Liebesschloss

Der Brauch von Paaren, ihre Liebe mit einem Vorhängeschloss an einem Brückengeländer zu verewigen und den Schlüssel bei einem gemeinsamen Liebesschwur in den Fluss darunter zu werfen, geht wohl auf Federico Moccia zurück. Der italienische Schriftsteller und Filmregisseur beschreibt in seinem 2006 erschienenen Liebesroman „ Ich steh auf dich“ das Schlüsselritual auf der Milvischen Brücke in Rom. Nach der Verfilmung des Romans wurde die Brücke zum Pilgerort verliebter Paare, die sich ewige Liebe schwören. Inzwischen sind auch andere Brücken wie die Hohenzollernbrücke in Köln ein beliebter Ort für das Liebesritual geworden. Meist lassen die Paare ihre Namen und ihren Jahrestag in die Schlösser gravieren. / kom

Rubriklistenbild: © Alina Komorek

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema