Am 8. September wird der Literaturpreis 2021 an Timon Karl Kaleyta verliehen.
+
Am 8. September wird der Literaturpreis 2021 an Timon Karl Kaleyta verliehen.

Mit 3G-Regel

Literaturpreis der Stadt Fulda 2021: Verleihung an Timon Karl Kaleyta am 8. September

Am 8. September wird der diesjährige Literaturpreis der Stadt Fulda verliehen. Der Autor Timon Karl Kaleyta erhält die Auszeichnung und das Preisgeld über 10.000 Euro. Interessierte können sich anmelden.

Fulda - Der Autor Timon Karl Kaleyta wird den Literaturpreis der Stadt Fulda 2021 für sein Roman-Debüt „Die Geschichte eines einfachen Mannes“ (Piper) am Mittwoch, 8. September, im Fürstensaal des Fuldaer Stadtschlosses entgegennehmen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Beginn der Feierstunde ist um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr).

Die Zahl der Plätze im Fürstensaal ist aufgrund von Corona stark begrenzt. Ursprünglich war die Verleihung bereits im Juni geplant, musste aber pandemiebedingt verschoben werden. Der Name des diesjährigen Preisträgers war bereits im Februar 2021 bekanntgegeben worden.

Fulda: Literaturpreis 2021 - Verleihung an Timon Karl Kaleyta am 8. September

„Literaturkritikerin und Jury-Mitglied Insa Wilke hält die Laudatio auf den Preisträger und sein ausgezeichnetes Erstlingswerk“, heißt es weiter. Anschließend wird Timon Karl Kaleyta Passagen aus „Die Geschichte eines einfachen Mannes“ präsentieren. Der mit 10.000 Euro dotierte Literaturpreis der Stadt Fulda wird seit 2019 verliehen. Hauptsponsor ist die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Fulda.

Literaturinteressierte haben die Möglichkeit, an der Verleihung teilzunehmen. Aufgrund der Pandemie-Entwicklung ist die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze begrenzt und eine Anmeldung erforderlich unter Telefon (0661) 1021065 oder -1021067. (Lesen Sie hier: „Leseland Hessen“ zum 18. Mal in Fulda: „Fuldaer Mischung“ verspricht kulturelle Freuden)

Zudem erfolgt der Einlass nur auf Basis der 3G-Regel. Besucherinnen und Besucher müssen einen Nachweis über ihre Impfung, ihre Genesung oder einen negativen Corona-Test vorlegen und werden gebeten, ihren Namen, ihre Anschrift und ihre Telefonnummer zu notieren und dieses Infoblatt am Eingang abzugeben.

Zudem ist die Einhaltung der behördlich angeordneten Abstandsregeln von 1,5 Metern zu beachten und das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes beim Betreten und Verlassen des Stadtschlosses. Auf dem Sitzplatz kann während der Veranstaltung der Mund-Nase-Schutz abgenommen werden. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren