Der Wertstoffhof bleibt im Lockdown geöffnet.
+
Der Wertstoffhof bleibt im Lockdown geöffnet. (Symbolbild)

Diese Änderungen stehen an

Fulda: Harter Lockdown seit Mittwoch - Bleiben Wertstoffhof und Volkshochschule geöffnet?

Der von Bund und Ländern beschlossene harte Lockdown zieht auch in Fulda spürbare Auswirkungen nach sich. Welche städtischen Einrichtungen in Fulda geöffnet bleiben, lesen Sie im folgenden Artikel.

Fulda - Während das Schlosstheater und auch das Vonderau-Museum schon seit Wochen von den Corona-Maßnahmen betroffen sind, hat der bundesweite Lockdown am Mittwoch, 16. Dezember, weitere Einschränkungen in der Stadt Fulda zur Folge.

So ist in der städtischen Volkshochschule ab Mittwoch der Präsenz-Unterricht bis voraussichtlich 10. Januar 2021 ausgesetzt. In der Zeit vom 21. Dezember bis einschließlich 3. Januar ist zudem die Verwaltung der Volkshochschule geschlossen. Auch die städtische Musikschule bietet laut einer Pressemitteilung der Stadt Fulda ab 16. Dezember keinen Präsenzunterricht mehr an, sondern stellt stattdessen Online-Angebote für die Schüler zur Verfügung. „Die Musikschule bittet die Schüler oder deren Eltern, mit der jeweiligen Lehrkraft Kontakt aufzunehmen, um eine individuelle passende Unterrichtsform zu finden“, teilt die Stadt mit.

Fulda: Harter Lockdown ab Mittwoch - Bleibt der Wertstoffhof geöffnet?

Auf den Wertstoffhof kommen glücklicherweise keine neuen Corona-Beschränkungen zu. Halten Besucher die üblichen Abstands- und Hygieneregeln ein, steht einem Gang zum Fuldaer Wertstoffhof in den nächsten Tagen und Wochen nichts im Wege. Wie in jedem Jahr üblich ist der Wertstoffhof allerdings an Heiligabend geschlossen. An Silvester hat der Hof bis um 12 Uhr geöffnet.

Das Bürgerbüro der Stadt Fulda ist derzeit wegen des laufenden Umzugs zurück in die Räume an der Schlossstraße ohnehin geschlossen. Ab 18. Dezember werden Terminvergaben dann zunächst bis zum 9. Januar 2021 auf wichtige, eilige Notfälle beschränkt. Die Dienstleistungen am Ausgabefenster sind davon nicht betroffen.

Neben städtischen Einrichtungen - Auch Sparkassen-Filialen machen teilweise dicht

Neben der Stadt Fulda äußert sich auch die Sparkasse Fulda zu dem anstehenden Lockdown. In einer Pressemitteilung gibt das Geldinstitut bekannt, welche Filialen während des Lockdowns geöffnet bleiben.

Folgende Geschäftsstellen bleiben geöffnet: Buttermarkt, Rabanusstraße, Wallweg, Aschenbergplatz (alle Fulda), Kaiserstraße (Hünfeld), Petersberg, Künzell, Eichenzell, Neuhof, Flieden, Großenlüder, Gersfeld, Hilders, Tann und Eiterfeld. Alle übrigen Filialen stellt die Sparkasse ab Mittwoch auf reine Selbstbedienung in den Foyers um. „Die Geldautomaten und Kundenserviceterminals dort laufen rund um die Uhr“, heißt es weiter in der Mitteilung.  (akh)
 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema