Fulda: Der 62-Jährige wollte ausweichen - und krachte in eine Fußgängerampel.
+
Der 62-Jährige wollte ausweichen - und krachte in eine Fußgängerampel.

6000 Euro Schaden

In der Fuldaer Innenstadt: 62-Jähriger fährt betrunken gegen Ampel - Polizei stellt Führerschein sicher

In der Nacht zum Samstag fuhr ein Mann in Fulda betrunken gegen eine Ampel. Der Führerschein des 62-Jährigen wurde daraufhin von der Polizei sichergestellt.

Fulda - An der Kreuzung Rangstraße/Brauhausstraße in Fulda kam es am Samstag gegen 0.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Wie die Polizei mitteilte, wollte ein 62-jähriger Autofahrer unter Einfluss von Alkohol einem entgegenkommenden Auto ausweichen, das Vorfahrt hatte.

Fulda: 62-Jähriger fährt betrunken gegen Ampel - Führerschein sichergestellt

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte er sein Fahrzeug nach rechts und stieß anschließend gegen eine Fußgängerampel. Da der Fahrer zur Unfallzeit unter Alkohol stand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt.

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 6000 Euro. (Lesen Sie hier: Betrunkene Rentnerin (81) flieht nach Unfall - und bleibt dann mit Reifenpanne liegen) (kom)

Das könnte Sie auch interessieren