mann-faust-schlag
+
Als ein Mann am Fuldaer Bahnhof zwei Frauen sexuell belästigte, mischte sich ein 29-Jähriger ein.

Polizei sucht Zeugen

Mann belästigt zwei Frauen am Fuldaer Bahnhof sexuell - und kassiert Fausthieb von 29-Jährigem

Weil er im Bahnhof Fulda zwei Frauen sexuell belästigte, kassierte ein 38-jähriger Mann Sonntagmorgen gegen 5 Uhr einen Fausthieb von einem 29-Jährigen. Dadurch wurde sein Nasenbein gebrochen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Fulda - Laut Polizei soll ein 38-Jähriger am Bahnsteig 1, die beiden 22-jährigen Begleiterinnen eines 29-Jährigen aus Hünfeld sexuell belästigt haben. Der Mann hätte sich vor den Frauen entblößt und eine der beiden unsittlich berührt. Zudem forderte der 38-Jährige, der aus Indien stammt, die Frauen zu sexuellen Handlung auf. Das lehnten beide Frauen ab. Stattdessen stießen sie den Mann zurück, worauf der 38-Jährige eine der beiden Frauen ins Gesicht schlug.

Fausthieb von Hünfelder verursacht Nasenbeinbruch

Kurzerhand mischte sich der 29-jährige Begleiter ein und verpasste dem Peiniger mittels Fausthieb einen Nasenbeinbruch. Der 38-Jährige flüchtete anschließend und versteckte sich kurzzeitig unter dem abfahrbereiten Regionalzug, was für den Mann zum Glück folgenlos blieb. Nach Eintreffen der Beamten vom Bundespolizeirevier folgte eine Personalienfeststellung der Beteiligten, die alle unter Alkoholeinfluss standen.

Lesen Sie auch: 17-Jährige in Cantusbahn sexuell belästigt .Und: Kurioser Fall auf der Autobahn: Polizei zieht schlecht gesicherten Transporter mit Pistenraupen aus dem Verkehr.

Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Der 38-Jährige kam in das Fuldaer Klinikum. Der Regionalzug hatte wegen des Vorfalles rund 15 Minuten Verspätung. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen alle Beteiligten ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu dem Fall sind erbeten unter der Telefon (05 61) 81 61 60. (mal)

Das könnte Sie auch interessieren