Der Verstorbene trug eine olivgrüne Hose.
+
Der Verstorbene trug eine olivgrüne Hose.

Identität geklärt

Mann sackt vor Seniorenzentrum in Fulda zusammen und stirbt: Frau erkennt den Toten nach Zeugenaufruf

Ein älterer Mann ist auf einer Bank in Fulda zusammengesackt und später gestorben. Die Polizei hat den Toten jetzt identifiziert.

Update vom 2. Juni, 17.05 Uhr: Der zunächst unbekannte Tote, der am 20. Mai auf einer Bank in Fulda zu Boden gefallen war und später im Krankenhaus starb, ist identifiziert. Das berichtet die Polizei. „Im Zuge der umfangreichen Öffentlichkeitsfahndung erkannte eine Zeugin den Mann und unterrichtete die Polizei. Seit dem heutigen Nachmittag steht die Identität nun zweifelsfrei fest“, so die Beamten am Mittwoch.

Die Ermittler der Fuldaer Kriminalpolizei gehen weiterhin von einem natürlichen Tod aus. Die Polizei hatte im Internet ein Foto des Toten veröffentlicht, nachdem es zunächst keine Hinweise auf die Identität des Mannes gegeben hatte.

Fulda: Mann sackt zusammen und stirbt - Toter ist identifiziert

Update vom 31. Mai, 14.50 Uhr: Das Polizeipräsidium Osthessen bittet in einer Pressemitteilung am Montag, 31. Mai, nochmals um sachdienliche Hinweise zur Identifizierung eines unbekannten Toten. Für die Polizei sei dies die „letzte Möglichkeit“, den Toten zu identifizieren, teilte Polizeisprecherin Sandra Hanke auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Die Beamten gehen weiterhin nicht von einer Straftat aus.

Da bei den Ermittlungen - und dem ersten Zeugenaufruf - bisher keine entsprechenden Erkenntnisse gewonnen werden konnten, wurde nun ein Bild des unbekannten Toten veröffentlicht.

Unbekannter Toter: Polizei geht ungewöhnlichen Schritt

Wer Angaben zum Verstorbenen machen kann, wird gebeten, sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 10 50 zu wenden. Weitere Informationen und das Bild des Toten hat die Fuldaer Polizei auf ihrer Internetseite veröffentlicht: https://www.polizei.hessen.de/dienststellen/polizeipraesidium-osthessen/

Erstmeldung vom 21. Mai, 16.30 Uhr:

Fulda - Eine Zeugin bemerkte am Donnerstag, 20. Mai, gegen 13.50 Uhr einen älteren Mann, der offensichtlich gesundheitliche Probleme hatte, berichtet die Polizei.

Der Mann habe auf einer Bank vor einem Seniorenzentrum im Gerloser Weg, Richtung Boyneburgstraße, in Fulda gesessen, als er plötzlich zu Boden fiel. „Trotz des schnellen Einsatzes von Rettungskräften und zunächst erfolgreicher Reanimation verstarb die Person wenig später in einem Krankenhaus“, erklärt die Polizei.

Beschreibung

Die Polizei beschreibt den Mann wie folgt: Der Mann ist circa 75 bis 85 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, kräftiger Statur und hat kurze weiß-graue Haare (Stirnglatze mit Haarkranz). Auffällig sind fehlende Schneidezähne im Oberkiefer und ein zahnloser Unterkiefer.

Bekleidet war der Verstorbene mit einer olivgrünen Jeans, einem olivgrünen Sweatshirt mit Kragen und Reißverschluss sowie schwarzen Sportschuhen mit Klettverschluss.

Bei sich trug er lediglich einen Schlüsselbund mit Haus- und Briefkastenschlüssel und einem orangefarbenen Anhänger.

Die Kriminalpolizei Fulda habe die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen und gehe derzeit von einer natürlichen Todesursache aus. „Wer der Verstorbene ist, ließ sich bislang nicht klären. Der Mann führte keinerlei Papiere mit sich“, heißt es. Die Polizei bittet deshalb die Bevölkerung um Mithilfe bei der Identifizierung. (Lesen Sie hier: Hubschrauber über Wächtersbach - Polizei sucht Einbrecher-Trio)

Wer Angaben zum Verstorbenen machen kann, wendet sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0. (lea)

Das könnte Sie auch interessieren