Lokales Fulda Marianum
+
Das Marianum in Fulda feiert 70-jähriges Bestehen. (Archivfoto)

Im Livestream

Marianum Fulda feiert 70-jähriges Bestehen mit einem Gottesdienst

Seit 70 Jahren wird am Marianum Fulda die Tradition der Marianisten hochgehalten. Am Freitag werden gleich zwei Jubiläen an der Schule gefeiert. Über einen Livestream kann der Gottesdienst mit Bischof Dr. Michael Gerber live angesehen werden. 

Fulda - Im Frankreich des 18. Jahrhunderts wurde Pater Wilhelm Joseph Chaminade verfolgt, weil er einen Eid auf die Zivilverfassung verweigerte, womit Geistliche dazu genötigt wurden, mit der römisch-katholischen Kirche zu brechen. Zu dieser Zeit ebnete Chaminade die Grundidee der Tradition der Marianisten.

Diese Tradition, die benachteiligten Kindern und Jugendlichen einen Bildungsweg zu ermöglichen versucht, wird bis heute am Marianum Fulda praktiziert, wie Schuldirektor Steffen Flicker betont. „Wir möchten nicht nur Lehrer und Erzieher sein, sondern Wegbegleiter und die Menschen ganzheitlich wahrnehmen. Wir möchten nicht nur Ort des Lernens sein, sondern ein Ort, an dem Gemeinschaft gelebt wird“, beschreibt Flicker.

Fulda: Marianum feiert 70-jähriges Bestehen mit Gottesdienst im Livestream

Nachdem sich 1946 die ersten Marianisten in den Räumen des Antoniusheims angesiedelt hatten, gründeten diese fünf Jahre später eine Realschule, die damals jedoch nur Jungen zugänglich war. Erst 1962, nach dem Umzug von der Marquardstraße auf den Ziegelberg und dem weiteren Schritt hin zu einer staatlich anerkannten allgemeinbildenden gymnasialen Oberstufe, wurden auch Mädchen aufgenommen.

„Bis heute erleben wir hier eine große Verbundenheit über Generationen hinweg. Mittlerweile betreuen wir sogar Enkelkinder ehemaliger Schüler“, erinnert sich der Schulleiter. Neben einigen ehemaligen Schülern, die inzwischen zum Priester geweiht wurden, haben auch bekannte Persönlichkeiten Fuldas, wie beispielsweise Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (CDU), ihr Abitur am Marianum abgelegt, erklärt Flicker.

Marianisten

Die Ordensgemeinschaft der Marianisten, auch Marienbrüder genannt (Ordenskürzel: SM) wurde 1817 vom französischen Priester Wilhelm Joseph Chaminade (1761 – 1850) als Gesellschaft Mariae in Bourdeaux gegründet. Weltweit zählen die Marianisten circa 1350 Mitglieder. Ihre Bildungsarbeit verrichten sie an Schulen, anderen Bildungshäusern wie beispielsweise Universitäten, in Pfarreien und in armen Ländern der Welt. 1864 lies sich die Ordensgemeinschaft erstmals in Deutschland (Mainz) nieder. Erste Versuche einer Niederlassung in Fulda scheiterten 1925 jedoch und wurden erst 1946 verwirklicht.

Aus dem einstigen Internat wurde 1990 ein Halbinternat, welches aufgrund rückläufiger Nachfrage 1995 gänzlich geschlossen wurde. „Heute haben wir das Problem einigen Bewerbern absagen zu müssen, weil die Nachfrage so hoch ist“, verweist Flicker auf Früher. Die Schule biete inzwischen circa 1200 Schülern einen Ort des gemeinschaftlichen Lernens. Nach wie vor spielen soziale Schichten keine Rolle: „Wie alle großen Schulen Fuldas, spiegeln auch wir den Querschnitt der Gesellschaft wider“, sagt Flicker, der das Amt des Schulleiters seit 2018 bekleidet und selbst sein Abitur 1992 am Marianum absolvierte.

Obwohl die Stiftung Marianum Fulda im Jahr 2000 die Marianisten von der Trägerschaft des Marianums abgelöst hat, bleibt die enge Verbundenheit: „Einmal jährlich besuchen wir mit der Lehrerschaft unsere geistlichen Brüder im österreichischen Greisinghof, die dort aus Fulda in ihre ursprüngliche Kommunität zurückgekehrt sind.“ (Lesen Sie hier: Die Fiesta kann beginnen - Marianum Fulda verabschiedet 119 Abiturienten)

Doppeltes Jubiläum: 70 Jahre Marianum und 75 Jahre Marianisten in Fulda

Die gute Seele des Hauses sei Pater Leopold Hörbst – selbst nach seiner Zeit als Schulleiter (1978–1988) – gewesen. Der Schule blieb er bis 2000 verbunden und gratulierte bis zuletzt jedem Schüler zum Geburtstag. Der letzte Ordensbruder, James Kostansek, der mehr als 50 Jahre an der Schule war und nach seiner Zeit als Lehrer hinter der Theke der Cafeteria arbeitete, verlies das Marianum 2017.

Am Freitag feiert das Marianum sein 70-jähriges Bestehen. „Genau genommen feiern wir dieses Jahr sogar ein doppeltes Jubiläum – 70 Jahre Marianum in Fulda und 75 Jahre Marianisten in Fulda“, sagt Flicker. Aufgrund der Corona-Verordnungen kann nur ein kleiner Gottesdienst für geladene Gäste stattfinden. Interessierte können den Gottesdienst mit Bischof Dr. Michael Gerber am Freitag, 10. September, ab 12 Uhr online live verfolgen. (von Jana Albrecht)

Das könnte Sie auch interessieren