„Einkauf statt Einmarsch“

500 Taschen für Corona-Hilfsaktion: Medienhaus Parzeller unterstützt die Fuldaer Karnevalisten

  • Sabrina Mehler
    vonSabrina Mehler
    schließen

Die Fuldaer Karnevalisten stehen in den Startlöchern: Ab dem 9. Januar werden sie auf Bestellung Lebensmittel und andere Dinge zu hilfsbedürftigen Menschen bringen. Damit das reibungslos klappt, hat das Medienhaus Parzeller zum Transport der Waren nun 500 hübsch gestaltete Einkaufstaschen übergeben.

Fulda - „Einkauf statt Einmarsch“: So heißt die Aktion der Fuldaer Rand- und Bundesstaaten, die in der fünften Jahreszeit wegen der Corona-Pandemie leider ausgebremst werden. Um dennoch im Landkreis Fulda sichtbar zu sein, wollen sie immer samstags in voller Fastnachts-Montur samt Narrenkappe für jene Menschen einzukaufen, die es nicht selbst können oder möchten. Insbesondere sind Personen aus den Risikogruppen angesprochen, etwa Ältere und Immungeschwächte. Das Angebot läuft ab dem 9. Januar bis zum 13. Februar.

Corona-Hilfsaktion der Karnevalisten in Fulda: Medienhaus Parzeller stellt Taschen zur Verfügung

Unterstützt wird die Corona-Hilfsaktion vom Medienhaus Parzeller in Fulda – in zweierlei Weise. Zum einen werde den Karnevalisten eine „digitale Bühne“ geboten, erklärt Verlagsgeschäftsführer Haldun Tuncay. Auf der Internetseite wirliebenfoaset.de werden Videos zu sehen sein: Denn die rührigen Helfer werden beim Einkaufen – oder zum Beispiel beim Tragen von Getränkekisten in den sechsten Stock – gefilmt. Zum anderen stellt Parzeller die nötigen Einkaufstaschen zur Verfügung. 500 Stück übergab Tuncay nun an die erfreuten Narren und Närrinnen. Die Aktion sei jetzt, im neuerlichen Corona-Lockdown, umso wichtiger, betonte er und wünschte gutes Gelingen.

Bestellen

Bestellt werden kann ab 4. Januar jeweils montags bis mittwochs unter Telefon (0151) 41277221, im Internet unter einkauf-statt-eimarsch.de oder per Mail an einkauf@einkauf-statt-einmarsch.de.

Freuen sich über die Einkaufstaschen (von links): Kerstin Kupfer und Jörg Schmidt (beide Wolkenkratzer), Bridget und Daniel Schreiner (Brunnenzeche), Verlagsgeschäftsführer Haldun Tuncay, die Fastnachtsbeauftragte der Redaktion, Anja Trapp, Oliver Weißenberger (FKG) und Maximilian Traut (Brunnenzeche).

Jörg Schmidt von den Aschenberger Wolkenkratzern freute sich über die Unterstützung: „Das zeigt auch den Stellenwert der Foaset.“ Die Narren im Fuldaer Land freuten sich bereits auf den Beginn der Corona-Hilfsaktion „Einkauf statt Einmarsch“ im Landkreis Fulda. „Wir haben ein gutes Gefühl, dass die Aktion sehr gut laufen wird“, erklärte auch Daniel Schreiner von der Florengäßner Brunnenzeche. In „kleinen, aber feinen Teams“ würden die Helfer losziehen. Seine Ehefrau Bridget Schreiner unterstrich: „Hier geht es nicht nur um Dinge des täglichen Bedarfs, sondern auch darum, dass wir Freude bringen und für ein Gespräch an der Türschwelle und ein Lachen zwischendurch zur Verfügung stehen.“

Rubriklistenbild: © Ralph Leupolt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema