Dr. Stefan Arend beim Fuldaer Wirtschaftstag
+
Dr. Stefan Arend bei einem Besuch beim Fuldaer Wirtschaftstag

Neue Aufgaben

Ex-Mediana-Chef Stefan Arend verlässt das KWA Kuratorium Wohnen im Alter

Nach 12 Jahren Tätigkeit als Vorstand verlässt Dr. Stefan Arend das KWA Kuratorium Wohnen im Alter mit Sitz in München auf eigenen Wunsch zum 30. September 2020. Arend, früher Chef von Mediana, will sich neuen Aufgaben widmen.

München/Fulda - In einer Pressemitteilung gibt KWA die Personalie bekannt. Zuerst hatte Osthessen-News berichtet. Arend geht Ende September, als langjähriger Aktionär der gemeinnützigen Aktiengesellschaft wird er der Unternehmung aber „weiterhin eng verbunden bleiben“, wie es heißt. KWA wird künftig von Horst Schmieder, der bereits seit 25 Jahren bei KWA tätig und seit 20 Jahren Vorstandsmitglied ist, als alleinigem Vorstand geführt.

KWA-Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Dr. Manfred Matusza dankte Stefan Arend herzlich für sein „außergewöhnliches Engagement und für die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit“. Er erinnerte dabei besonders an die wertvolle konzeptionelle Arbeit, mit der Arend einen „wesentlichen Beitrag für die Fortentwicklung und den Erfolg“ von KWA geleistet habe. Der KWA-Aufsichtsrat habe daher der Bitte um Lösung des Vertrages mit großem Bedauern entsprochen. Man wünsche dem scheidenden Vorstand alles erdenklich Gute für die Zukunft und freue sich auf die weitere Verbundenheit und den Austausch im Kreis der KWA Aktionäre, so Matusza.

Stichwort

KWA Kuratorium Wohnen im Alter ist ein gemeinnütziges Sozialunternehmen im Bereich der Altenhilfe und Altenpflege. Als Träger von 14 Altenwohnstiften, zwei Pflegestiften, einer Klinik für Neurologische und Geriatrische Rehabilitation sowie zweier Bildungszentren ist KWA in mehreren Bundesländern vertreten. Durch Publikationen, Foren und Symposien zu aktuellen Fachthemen beteiligt sich KWA an der öffentlichen Diskussion. Mit wissenschaftlich fundierten Konzepten entwickelt KWA sich nachhaltig weiter.

Stefan Arend ist seit 30 Jahren für Träger von Senioreneinrichtungen in verantwortlichen Positionen tätig ist und gilt als ausgewiesener Branchenexperte. Er war unter anderem Chef von Mediana in Fulda. Seine Leidenschaft gilt den Herausforderungen des demografischen Wandels und den Fragestellungen einer Gesellschaft des langen Lebens wie den Wohn- und Lebensformen für das Alter. Diesen Fragestellungen, die künftig alle gesellschaftlichen Bereiche maßgeblich beeinflussen werden, wird sich Arend in Forschungsarbeiten, wissenschaftlichen Untersuchungen und publizistischen Tätigkeiten verstärkt widmen. (zen)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema