Zum Start des Sommerfestivals war das Team von KKiKK zu erleben.
+
Zum Start des Sommerfestivals war das Team von KKiKK zu erleben.

Auftakt des Sommerfestivals

Im Fuldaer Museumshof: „Kultur.Findet.Stadt“ ist gestartet (mit Video)

  • Anke Zimmer
    vonAnke Zimmer
    schließen

Die Stadt Fulda und das Kulturzentrum Kreuz trotzen Corona. Mit dem Sommerfestival "Kultur. Findet. Stadt." haben sie ein Sommerfestival initiiert, das am Freitagabend gestartet ist und bis Ende August fast täglich einen Programmpunkt aufweist. Zum Start war das Team von KKiKK zu erleben.

„Ich freue mich ganz besonders, diese außergewöhnliche Premiere eröffnen zu dürfen.“ Mit diesen Worten begrüßte zuvor Fuldas Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld die 67 Gäste im Museumshof. Er betonte, dass es eine erstaunliche Gemeinschaftsleistung sei, ein Programm für acht Wochen auf die Bühne gestellt zu haben.

Dann übernahmen die Kleinkünstler die Bühne. Michael „Shaggy“ Schwarz und Wolfgang Mihm präsentierten als gut gelaunte Moderatoren mehrere regionale Kleinkünstler, darunter Kaspar &Gaya, Stephan von Köller, das Theater Mittendrin und Bene Reinisch.

„Kultur.Findet.Stadt“ im Fuldaer Museumshof ist gestartet

Zum Start des Sommerfestivals war das Team von KKiKK zu erleben.
Zum Start des Sommerfestivals war das Team von KKiKK zu erleben. © Ralph Leupolt
67 Gäste fanden am Freitagabend im Museumshof Platz.
67 Gäste fanden am Freitagabend im Museumshof Platz. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Beim Sommerfestival weisen die Ordner den Platz an. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Die anwesenden Gäste freuen sich auf den Start des Sommerfestivals. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Unter den Gästen war unter anderem Fuldas Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Für den Schutz ist beim Sommerfestival gesorgt. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Der Mundschutz darf bei den Gästen nicht fehlen. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Das Sommerfestival wird offiziell eröffnet. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Auftritt der ersten Künstler beim Sommerfestival. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Michael „Shaggy“ Schwarz sorgte für Stimmung. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Die Gäste im Schlosshof hatten Freude beim Sommerfestival.  © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Im Schlosshof wurde gespannt zugehört. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Die Anwesenden hatten sichtlich Spaß. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Bei Sommerfestival hatten die Gäste sichtlich Spaß. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Die Clownsnasen durften auch nicht fehlen. © Ralph Leupolt
Sommerfestival in Fulda
Mit Saxophon und Schlagzeug wurde Musik gemacht.  © Ralph Leupolt
Die Kleinkünstler waren am Freitag im Museumshof unterwegs.
Die Kleinkünstler waren am Freitag im Museumshof unterwegs. © Ralph Leupolt

Sie unterhielten das Publikum mit ihren abwechslungsreichen Darbietungen. Starker Applaus des kulturell fast ausgehungerten Live-Publikums war ihnen allen nach jedem Auftritt gewiss.


Tickets für die Veranstaltungen von „Kultur.Findet.Stadt“ gibt es im Vorverkauf unter anderem bei der Fuldaer Zeitung oder online auf www.kreuz.com .

67 Gäste fanden am Freitagabend im Museumshof Platz.

Auch in Bad Hersfeld ist ein alternatives Kulturprogramm geplant, um für die nicht stattfindenden Festspiele wettzumachen.

Die Kleinkünstler waren am Freitag im Museumshof unterwegs.

Das Programm in der Übersicht:

Samstag, 20 Uhr: KKiKK (23 Euro)

Sonntag, 5.Juli: 15 Uhr: „Tigerwild“ mit Con Cuore (8,50 Euro). 22 Uhr: Kino „Das perfekte Geheimnis“ (10 Euro)

Dienstag, 7. Juli, 22 Uhr: Kino „Portrait einer jungen Frau in Flammen“ (10 Euro)

Mittwoch 8. Juli, 18 Uhr: „Liedpoeten“, Andrea Rübsam & Wolfgang Harling (12 Euro). 22 Uhr: „Der Junge muss an die frische Luft“ (10 Euro)

Donnerstag, 9. Juli, 18 Uhr: Frank Tischer (12 Euro). 22 Uhr: Kino „Nur die Füße tun mir leid“ (10 Euro)

Freitag 10. Juli, 15 Uhr: Kindertheater „Der Froschkönig“, Theater Mittendrin (8,50 Euro), 18 Uhr: „Sommernachtsphantasien“ mit Jessica Stuckenberg & Theater Mittendrin (12 Euro). 22 Uhr: „Jojo Rabbit“ (10 Euro)

Samstag, 11. Juli, 15 Uhr: Kindertheater „Drosselbart“, Theater Mittendrin (8,50 Euro). 18 Uhr: Stephan von Köller „Magie... hautnah“ (15 Euro). 22 Uhr: „Gut gegen Nordwind“ (10 Euro)

Sonntag, 12. Juli, 15 Uhr: Kindertheater „Don Quichote“ mit Theater Mittendrin (8,50 Euro)

Lesen Sie hier: Alternative in der Corona-Krise: Genusswochen und Regiomarkt auf der Pauluspromenade

Auch interessant: Auftritt im Museumshof: Tim Boltz und Harry Strupp begeistern die Zuschauer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema