Nur wenige Meter vom Parkhaus Rosengarten entfernt soll das neue Parkhaus am Rosenbad-Parkplatz, in Höhe der Fahrrad-Abstellplätze, entstehen.
+
Nur wenige Meter vom Parkhaus Rosengarten entfernt soll das neue Parkhaus am Rosenbad-Parkplatz, in Höhe der Fahrrad-Abstellplätze, entstehen.

140 Parkplätze geplant

Neues Parkhaus vor dem Rosenbad soll bis zur Landesgartenschau 2023 fertig sein - Das muss dafür weichen

  • Volker Feuerstein
    vonVolker Feuerstein
    schließen

Im Zuge der Landesgartenschau 2023 soll ein neues Parkhaus entstehen. Geplant sind 140 Parkplätze in einem zweigeschossigen Gebäude neben dem bisherigen Parkplatz vor dem Eingang zum Rosenbad. Doch welcher Bereich muss dafür weichen?

Fulda - Wie die Magistratspressestelle der Stadt Fulda mitteilt, wurde mit der Planung das Herforder Architekturbüro Pape beauftragt. Zur Zeit laufen bereits die ersten Untersuchungen vor Ort. Es werde geprüft, ob diverse vorbereitende Bauarbeiten schon jetzt ausgeführt werden können. Im Rahmen der Arbeiten soll auch die Verlegung und Sanierung eines Abwasserkanals in der Johannisstraße zeitnah ausgeführt werden. Der Baubeginn für das Parkhaus steht noch nicht fest. Man könne aber davon ausgehen, dass es zur Landesgartenschau 2023 fertiggestellt sein wird. Die Kosten sollen sich auf 2,35 Millionen Euro belaufen.

Von der Magistratspressestelle war zu erfahren, warum ein Herforder und nicht ein regionales Architekturbüro mit der Planung beauftragt wurde. Danach war die Pape Architekten AG „das einzige Büro, das die Voraussetzungen des Vergabeverfahrens erfüllt und ein Angebot abgegeben hat“.

Lesen Sie hier: Bauarbeiten in Fulda für Hessentag und Landesgartenschau - Johannisstraße ist bis Ende Oktober dicht

Für Landesgartenschau 2023 in Fulda: Parkhaus vor dem Rosenbad soll entstehen

In der Projektbeschreibung der Architekten heißt es, „29 Jahre nach der ersten Hessischen Landesgartenschau wird die Stadt Fulda die Landesgartenschau 2023 erneut durchführen. Die damals begonnene Verzahnung der Aue mit der Innenstadt soll weitergeführt werden und die grünen Strukturen der Stadt sollen im Süden gestärkt werden.“

Entspricht ein Parkhaus, dem auch einige Bäume zum Opfer fallen werden, diesem Vorhaben? Johannes Heller von der Magistratspressestelle erklärt: „Für den geplanten Bau des Parkhauses werden einige Bäume entnommen. Das Parkhaus ist jedoch so konzipiert, dass der Eingriff deutlich reduziert wurde. Die Liegewiese des Schwimmbades und die Baumreihe zum Parkplatz bleiben nahezu vollständig erhalten.“

Parkhaus soll während der Schwimmbadsaison den Besuchern des Rosenbades zur Verfügung stehen

Bei dem Projekt stellt sich auch die Frage, ob man nicht mit einer einfacheren Verbindung wie einer Fußgängerbrücke über die Bardostraße das auf der gegenüberliegenden Seite bereits existierende Parkhaus Rosengarten hätte nutzen können. Dazu Heller: „Durch das neue Parkhaus wird die Parkplatzsituation in diesem Quartier, insbesondere während der Schwimmbadsaison für die Besucher des Bades deutlich verbessert. Außerhalb der Schwimmbadsaison wird das neue Parkhaus zur Entlastung des Parkhauses Rosengarten beitragen, das in den vergangenen Jahren zunehmend an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen ist.“

Im Bereich der Rad-Stellplätze soll das Parkhaus gebaut werden.

Tatsächlich kommen zu den 70 Parkplätzen vor dem Rosenbad-Eingang dann weitere 140 im Parkhaus dazu. Dem werden allerdings die bisherigen Fahrrad-Parkplätze, ein kleiner Teil der angrenzenden Liegewiese und wohl auch ein Teil der bisherigen Zuwegung geopfert. Sie werden an anderer Stelle wieder angelegt. Gezeichnete Pläne konnte die Magistratspressestelle noch nicht zur Verfügung stellen.

Verkehrssituation um das Rosenbad in Fulda soll durch das neue Parkhaus verbessert werden

Auftraggeber des Baues ist der Eigenbetrieb Parkstätten, Energie und Wasser der Stadt Fulda. „Die verkehrliche Situation am Freibad Rosenau soll mit einem Parkhaus verbessert werden. Bei der Außengestaltung sind die Anforderungen an die Einbindung in die Umgebung des Schwimmbades zu berücksichtigen“, schreibt das Architekturbüro.

Ein Lageplan zum Projekt, allerdings ohne Parkhaus, kann im Internet abgerufen werden.

Lesen Sie hier: Heimattiergarten soll fast doppelt so groß werden - Stadt stellt konkrete Pläne vor

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema