Freuen sich auf die „Heimatliebe“ (von links):  Anna Hoffmann, Christian Goldbach, Christoph Burkard, Ernst und Renate Möller mit Tochter Isabell Fehrmann und Pia Groß.
+
Freuen sich auf die „Heimatliebe“ (von links): Parzeller-Projektkoordinatorin Anna Hoffmann, Prokurist Christian Goldbach, Region-FD-Geschäftsführer Christoph Burkard, das Vermieter-Ehepaar Ernst und Renate Möller mit Tochter Isabell Fehrmann und Pia Groß (Region FD).

Lesershop, Tickets und regionale Produkte

„Heimatliebe“: Mediengruppe Parzeller und Region Fulda GmbH eröffnen Concept-Store im Steinweg

Seit Wochen wurde gerätselt. Nun ist offiziell, wer sich in dem Gebäude im Fuldaer Steinweg 26 ansiedeln wird: Die Mediengruppe Parzeller übernimmt das Ladengeschäft, in dem sich zuletzt eine Spielhalle befand, als neue Innenstadt-Geschäftsstelle. Dort wird sie in Kooperation mit der Region Fulda GmbH das neue Konzept „Heimatliebe“ umsetzen. 

Fulda - Seit dem Wiedererscheinen der Fuldaer Zeitung nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahr 1951 war die Geschäftsstelle des Verlags am bisherigen Standort am Peterstor in Fulda untergebracht. Doch nun erfolgt der Umbau - und Anfang des Jahres der Umzug in den Steinweg 26. „Wir wollen uns so noch stärker als Heimatzeitung ausrichten und die Region in der Innenstadt präsentieren“, sagt Christian Goldbach, Prokurist des Verlags Parzeller, über die Hintergründe zur Eröffnung des neuen Concept-Stores gemeinsam mit der Region Fulda GmbH.

Neue Innenstadt-Geschäftsstelle im Steinweg in Fulda: Lesershop, Tickets und regionale Produkte

Der Umzug vom Peterstor in die Immobilie zwischen Buttermarkt und Uniplatz sei unumgänglich gewesen, da sich das Angebot des Lesershops vergrößern werde. Neben dem aktuellen Portfolio mit Tickets und Produkten der Mediengruppe Parzeller wird es künftig zusätzlich ein breites Spektrum an regionalen Waren geben, kündigt Goldbach an. Und da sich die Anforderungen des Kunden an den stationären Handel in den vergangenen Jahren stetig verändert haben, soll es keine reine Verkaufsstelle für regionale Produkte werden. Vielmehr sei ein Zusammenspiel der angebotenen Artikel und der dahinterstehenden Geschichten geplant, sagt Goldbach.

„Daher werden in unserem neuen Ladengeschäft auch Hintergründe – etwa über die Entstehung und Erzeugung der Produkte – sowie über die Region und die Stadt präsentiert“, verrät der Parzeller-Prokurist. Im Obergeschoss der Immobilie schafft die Region Fulda GmbH eine Multifunktionsfläche. Mit der „Heimatliebe“ wird auch das Konzept regio´markt, das die Region FD im Sommer des vergangenen Jahres in einem Zelt auf der Pauluspromenade umgesetzt hat, weiterentwickelt.

Region Fulda freut sich über stationären regio‘ markt

„Wir haben seit dem Abbau des Zeltes nach einem Standort für einen Popup-Store oder einen stationären regio´markt in der Innenstadt gesucht und gleichzeitig nach einem Partner, der das Konzept operativ umsetzt“, sagt Christoph Burkard, Geschäftsführer der Region Fulda GmbH. Da Parzeller ebenfalls auf der Suche nach einem neuen Standort war und das Portfolio um regionale Produkte erweitern wollte, habe sich der Verlag als idealer Partner herausgestellt, berichtet Burkard von der künftige Kooperation.

Glücklich über die neuen Mieter sind auch die Eigentümer der denkmalgeschützten Immobilie. „Es gab mehrere Interessenten“, berichtet Ernst Möller, der gemeinsam mit seiner Ehefrau Renate seit rund 50 Jahren Inhaber des Hauses ist. „Am Ende hat uns aber das Konzept des Verlags Parzeller und der Region Fulda am meisten überzeugt“, betont der Eigentümer. In den Räumlichkeiten war in den vergangenen 40 Jahren eine Spielhalle untergebracht, die aufgrund einer Gesetzesänderung den Standort aufgeben musste. (Tobias Farnung)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema