1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Pianale in Fulda: Festival startet mit Konzert auf Schloss Fasanerie

Erstellt:

Eine Pianistin sitzt bei der PIANALE am Flügel.
Die 15. Pianale lockt wieder einige internationale Talente und Dozierende nach Fulda. © Stadt Fulda/Pianale gGmbH

Das Konzept der Pianale-Klavierakademie entstand vor 15 Jahren - und überzeugt bis heute, der Zustrom junger Talente ist ungebrochen. Vom 24. Juli bis 4. August sind wieder vielversprechende junge Pianisten auf Konzerten in Fulda und Umgebung zu hören, wie die Stadt in einer Pressenotiz mitteilt.

Fulda - Wenn Uta Weyand, die Initiatorin der Pianale, im zeitigen Frühjahr die Anmeldungen durchgeht, freut sie sich über das rege Interesse von Klavierstudentinnen und -studenten aus aller Welt, die bei der Pianale dabei sein wollen. Ihre internationale Klavierakademie, die sie 2007 ins Leben gerufen hatte, ist zum Selbstläufer geworden. Und in diesem Sommer ist das Interesse besonders groß.

Fulda: Pianale-Festival beginnt mit Eröffnungskonzert auf Schloss Fasanerie

Wie wichtig den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach der zermürbenden Corona-Pause das Live-Erlebnis im Unterricht und auf dem Podium sei, beweise die lange Warteschlange internationaler Klaviertalente, die sich zwei Monate vor Anmeldeschluss gebildet hatte.

„Unser erstes Pianale Piano Festival in Fulda konnte im vergangenen Jahr trotz schwieriger Rahmenbedingungen stattfinden. Das hat sich herumgesprochen.“ Uta Weyand ist auch dieses Jahr zuversichtlich und freut sich nun gemeinsam mit fünf Kolleginnen und Kollegen auf 26 hochbegabte Pianisten zwischen 13 und 30 Jahren. Sie reisen aus 11 Ländern nach Fulda und kommen auch wieder von Übersee: aus New York, Sao Paulo und Tokyo.

International ist auch das Dozententeam. Matti Raekallio aus Finnland sowie William Fong aus England gestalten gemeinsam mit Uta Weyand das Eröffnungskonzert am 24. Juli um 17 Uhr auf Schloss Fasanerie. Auf dem Programm stehen große Werke von Bach, Beethoven, Chopin und Liszt. Das Dozententeam runden Markus Schirmer aus Österreich, Elena Levit aus Hannover und Filippo Gamba aus Italien ab.

Uta Weyand: „Gerade die Chance aufzutreten, wird von den jungen Musikern sehr geschätzt“

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Pianale bekommen intensiven Unterricht von mehreren international renommierten Professoren. Parallel erhalten die Studenten die Möglichkeit, an Sprachkursen der Sprachschule Inlingua Fulda teilzunehmen. Sie können sich bei mehreren Auftritten vor Publikum präsentieren und Einladungen zu weiteren Konzerten an attraktiven Austragungsorten gewinnen. „Gerade die Chance aufzutreten, wird von den jungen Musikern sehr geschätzt“, betont die Pianistin Uta Weyand.

So läuft jeweils während der Pianale-Akademie das Pianale Piano Festival - Fulda beflügelt. In zehn Konzerten kann das Publikum sowohl Lehrende als auch Studierende hören. Das Eröffnungskonzert der Dozenten (Sonntag, 24. Juli,) sowie das festliche Abschlusskonzert (Donnerstag, 4. August) mit den vier besten Kandidatinnen und Kandidaten finden in diesem Jahr auf Schloss Fasanerie statt. Karten für beide Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf auf Schloss Fasanerie.

Pianistin Uta Weyand unterrichtet einen Schüler.
Uta Weyand, die Initiatorin der Pianale, freut sich über die Vielzahl internationaler Bewerbungen. © Stadt Fulda/Pianale gGmbH

Das Teilnehmerkonzert im Eichenzeller Schlösschen mit dem beliebten Snack in der Pause (Freitag, 29. Juli) blickt bereits auf eine zwölfjährige Tradition zurück. Interessierte können Karten im Vorverkauf vom Kulturamt Eichenzell erwerben.

Weitere Veranstaltungsorte, für die Karten im Internet gekauft werden können, sind die Bibliothek der Theologischen Fakultät (25. Juli und 1. August), der Gelbe Saal der Orangerie (26. Juli), die Kapelle des Vonderau-Museums (28. Juli), das Refektorium des Kloster Frauenberg (31. Juli) und die Aula der Alten Universität (2. August), wo man das Halbfinale mit den sieben besten Teilnehmerinnen und Teilnehmern erleben kann.

Pianale Piano Festival in Fulda: Open-Air-Klaviermusik im Schlossgarten

Erstmals wollen einige Pianistinnen und Pianisten auch im Pavillon des Fuldaer Schlossgartens auftreten. Hier kann man am Samstag, 30. Juli, um 17 Uhr Open-Air-Klaviermusik im Park genießen.

Das Ganze hat für die Pianale-Teilnehmer Wettbewerbscharakter. Denn am Ende gibt es Sieger, die nicht nur durch Stipendien des Fördervereins Pianale-Freunde geehrt werden, sondern zusätzlich Konzerte im In- und Ausland gewinnen können.

Inzwischen haben sich 528 Pianistinnen und Pianisten bei der Pianale weitergebildet. Viele Kandidaten kommen ein zweites oder drittes Mal, denn jede Pianale biete ein anderes anspruchsvolles Dozententeam und überrasche mit neuen Veranstaltungsorten und Auftrittsideen.

Auch interessant