1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Polizei kontrolliert BMW-Fahrer an der Don-Bosco-Schule - 30-Jähriger rast davon

Erstellt:

Von: Leon Schmitt

Die Polizei hat am Dienstagmorgen im Kreis Fulda einen 30-jährigen Mann festgenommen, der vor den Beamten geflüchtet war.
Die Polizei hat am Dienstagmorgen im Kreis Fulda einen 30-jährigen Mann festgenommen, der vor den Beamten geflüchtet war. © Daniel Karmann/dpa

Ein BMW-Fahrer ist am Dienstagmorgen an der Don-Bosco-Schule in Künzell von der Polizei kontrolliert worden. Während der Kontrolle flüchtete der 30-Jährige mit hohem Tempo vor den Beamten. Wenig später wurde er festgenommen.

Künzell - Eine Zivilstreife der Polizeistation Fulda kontrollierte den 30-Jährigen, der in einem silberfarbenen BMW unterwegs war, am Dienstag gegen 7.45 Uhr im Bereich der Zufahrt zur Don-Bosco-Schule im Künzeller Hahlweg. Das berichtet die Polizei.

„Zu dieser Zeit herrschte reger Fußgängerverkehr in unmittelbarer Schulnähe - überwiegend waren augenscheinlich Schulkinder und deren Eltern zum Unterrichtsbeginn dort unterwegs“, heißt es in dem Bericht der Beamten. (Lesen Sie auch: Main-Kinzig-Kreis: Lkw rast an Schule vorbei - 40 Stundenkilometer zu schnell)

Fulda: Polizei kontrolliert BMW-Fahrer an Schule - 30-Jähriger rast davon

Noch während der Kontrolle sei der BMW-Fahrer, so die Polizei, „unvermittelt mit hoher Geschwindigkeit“ losgefahren. „Dabei überfuhr er zunächst einen Gehweg und entzog sich der Kontrollsituation“, heißt es weiter.

Der 30-Jährige flüchtete anschließend mit seinem Fahrzeug über einen Stichweg zum nahegelegenen Gemeindezentrum, weiter durch ein parkähnliches Gelände und über einen weiteren Fußweg in Richtung eines nahegelegenen Einkaufsmarktes.

Schüler und Eltern gefährdet? Polizei sucht Zeugen

Beamte der Polizeistation Fulda nahmen den flüchtigen Mann, der mittlerweile ohne Auto unterwegs war, kurze Zeit später in einer nahegelegenen Straße fest. „Wie sich herausstellte, lag gegen den 30-Jährigen ein Haftbefehl vor“, berichtet die Polizei. Der BMW wurde kurz darauf in der Tiefgarage eines Geschäftes gefunden.

Zeugen, die möglicherweise durch das Fahrverhalten des BMW-Fahrers gefährdet wurden, werden gebeten, sich an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 1050 zu wenden.

Auch interessant